Mittwoch, 31. Oktober 2012

Neuzugang + Fotos

Hey ihr Lieben, seit gestern Abend bin ich wieder da! Und ich habe gleich ein ganz tolles neues Buch mitgebracht, das ich mir in meiner geliebten Heimatstadt gekauft habe. Seht selbst!


Robin Jarvis - Dancing Jax: Auftakt
Einiger Bücher sind schädlich, sogar gefährlich. Sie verdrehen einem den Kopf und geben den dunkelsten Seiten der menschlichen Seele Nahrung. Sie sollten verbrannt oder vernichtet werden. Diese Geschichte handelt von solch einem Buch. Ich hoffe, es gibt noch genug von euch da draußen, die das hier lesen und mir glauben und sich zur Wehr setzen können bevor es zu spät ist.
Ein altertümlich wirkendes und zunächst harmlos erscheinendes Buch taucht in einer englischen Kleinstadt auf und ergreift Besitz von seinen Lesern. Immer mehr Menschen werden von dem Buch befallen und zu willenlosen Charakteren der Geschichte. Der diabolische Plan des Autors scheint aufzugehen.
Uuuuh, klingt doch spannend, oder? :D Es stand auf meiner Wunschliste seit ich das Erscheinungsdatum kannte und nun ist es Meeeein ^-^

Jetzt möchte ich euch noch ein paar schöne Fotos aus Hildesheim zeigen, die ich in der "freien Natur" gemacht habe. (; Die folgenden Bilder gehören alle mir.


Und wer bis hier hin gekommen ist, kann jetzt auch noch ein paar Fotos von meiner Klassenfahrt nach Köln "genießen". :D Eigentlich wollte ich einen Bericht darüber schreiben, aber ich dachte mir, Fotos reichen auf jeden Fall. Na ja, ich kann euch nur Bilder vom Kölner Dom zeigen, weil meine Kamera danach den Geist aufgegeben hat :D  Viel Spaß (;



Zum Schluss noch ein Bild von mir und einem... öhm... Engel, der so vor dem Dom rumstand. Muhaha.

Freitag, 26. Oktober 2012

Ich muss mich nochmal verabschieden...

Jaaaa, ich bin schon wieder weg. Es geht in meine Heimatstadt, nach Hildesheim. ♥ Jetzt hab ich zwar einen Internet-Vertrag fürs Handy, aber Blogger funktioniert nicht. Super. -.- Jedenfalls komme ich nächsten Dienstag oder Mittwoch wieder, ich werd euch vermissen! Bis baaaald! ^-^

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Endlich mal wieder getagged. (:


Ich fand das Tag-Design von der lieben Sandra PusteBlume.~ so schön, dass ich es erstmal ganz dreist kopiert habe (danke für die Erlaubnis ^^), aber jetzt habe ich mich mal dran gesetzt und ein eigenes "Logo" für diesen Tag gebastelt.
Also, ich wurde getagged von der "Inhaberin" des tollen Blogs Pusteblume? und zwar zu dem oben stehenden Thema Bücher. Und dazu such ich mir jetzt acht mehr oder weniger interessante Dinge heraus, ohne bestimmte Reihenfolge, einfach frei heraus.

1. Ich hasse Leseflauten abgrundtief. Ich weiß dann gar nichts mit meiner Zeit anzufangen und schlimmstenfalls sitze ich den ganzen Tag hirnlos vor meinem Laptop, weil ich nichts Besseres zu tun habe und zum Lesen einfach keine Lust habe. Das ist schrecklich und verursacht nur Kopfschmerzen!

2. Mein Lieblingsgenre ist Fantasy. Da kann ich einfach am Besten drin versinken und alles andere vergessen. Allerdings mag ich auch andere Bücher, zum Beispiel gehört "Die Bücherdiebin" zu meinen Lieblingsbüchern!

3. Nichts geht über Harry Potter.

4. Manchmal vermisse ich es doch ein bisschen, ein Buch zu lesen ohne mir Gedanken über eine Rezension zu machen... Ich mache mir ja keine Notizen, aber ich denke automatisch darüber nach, wie ich das in einer Rezi schreiben kann. Das heißt natürlich nicht, dass mir das Bloggen nicht gefällt!

5. Eigentlich wollte ich nie so viele Bücher haben, sondern nur welche aus der Bibliothek ausleihen... doch dann begann meine Bloggerzeit, ich entdeckte Gewinnspiele, hörte zum ersten Mal den Begriff "SuB", hatte ein bisschen Geld über - und schwupps, hat sich mein eigener kleiner winziger Mini-SuB entwickelt. Aber ich liebe meine Bücher ♥

6. Ja, ich bin teilweise Cover-Käuferin. Aber nicht NUR, doch wenn ich ein schönes Cover sehe, schaue ich mir direkt den Klappentext an, und lasse "hässliche" Bücher schon eher stehen...

7. Vor Büchern, um die riesige Hypes gemacht wird, weiche ich grundsätzlich zuerst zurück.

8. Beim Lesen höre ich oft Musik, allerdings nicht zu laut, weil ich sonst immer mitsingen will. :D Wenn es draußen regnet und ich am Fenster sitze, lasse ich die Musik aus, ich liebe das Regengeräusch. *-*

Tja, das ging schneller als gedacht! Nun gebe ich den Tag noch an ein paar Leute weiter, und zwar:........


Lisa von Bücherchaos


Das war's auch schon. Wahrscheinlich stimmt die Zeitangabe mal wieder nicht, aber wen es interessiert: es ist jetzt gerade genau 02.42 Uhr - nachts oder morgens, das ist Ansichtssache. Sabrina hat euch alle lieb, fühlt euch geknuddelt! ♥

Dienstag, 23. Oktober 2012

Erin Morgenstern - Der Nachtzirkus


Der Nachtzirkus ist ein Einzelband von Erin Morgenstern.

Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum: 15. März 2012
Übersetzer: Brigitte JakobeitSeitenanzahl: 464
Verlag: Ullstein
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Night Circus
Hier klicken und die gebundene Ausgabe von Der Nachtzirkus bei Amazon anschauen.

Taschenbuchausgabe
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2013
Übersetzer: Brigitte JakobeitSeitenanzahl: 464
Verlag: Ullstein
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Night Circus


Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves - Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulissen findet der unerbittliche Kampf zweier Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selbst nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: sie verlieben sich rettungslos ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Ist das Cover nicht der Waaaahnsinn?! Ich wäre wohl nie auf das Buch aufmerksam geworden, wenn das Cover mich nicht vom ersten Augenblick an verzaubert und angesprochen hätte, sodass es in meinem Kopf eigentlich schon direkt auf meiner Wunschliste gelandet ist. TRAUMHAFT SCHÖN ♥
Andere Cover:

Mal wieder eine Rezension, die ich ewig vor mir her geschoben habe. Wahrscheinlich bin ich schon etwas aus der Übung geraten, aber ich hoffe, irgendetwas Sinnvolles aufschreiben zu können, versprechen kann ich allerdings nichts. :D
Wie viele andere es auch schon gesagt haben, gibt es ein Wort, dass den Nachtzirkus am besten beschreibt: ZAUBERHAFT. Ich wurde verzaubert, begeistert, gefesselt und eingesogen in diese magische Welt. Ich habe mir selber mehr als einmal gewünscht, den Zirkus besuchen zu dürfen. Alles ist so detailliert beschrieben, ohne langweilig oder uninteressant zu werden. Jeder möchte einmal den Nachtzirkus besuchen und sich selbst von der Magie überzeugen. Wundervoll! Der Zirkus war für mich auch das Beste an dem Buch, was nicht heißt, dass alles andere schlecht ist. Aber wenn es um den Zirkus ging, war ich plötzlich total aufmerksam beim Lesen und habe jedes einzelne Wort aufgesogen, damit ich mir alles noch besser vorstellen konnte. Das war wirklich ein besonderes Leseerlebnis.
Wer das Buch bisher noch nicht gelesen hat, dem möchte ich ganz dringend raten, beim Lesen auf die Zeitangabe am Anfang der Kapitel zu achten! Ich war anfangs total verwirrt, weil ich darauf nicht geguckt habe und plötzlich alles durcheinander geraten ist. Die Zeitsprünge und Ortwechsel waren sehr interessant, aber manchmal ich auch unbedingt wissen, wie es weiter geht und dann spielte die Story wieder ganz woanders. Das hat es aber absolut spannend gemacht. Obwohl ich das eher nur vom letzten Drittel behaupten kann, denn wirklich spannend ist es nicht durchgehend. Natürlich möchte man mehr über den Wettstreit und Marco und Celia erfahren, aber erst später kommt Action vor.
Ich hatte mir die Geschichte in vielen Punkten ganz anders vorgestellt. Vor allem die Liebesgeschichte zwischen Marco und Celia. Ich kann nicht richtig beschreiben, wie ich es erwartet habe, aber auf jeden Fall dachte ich, dass die beiden viel jünger wären, bzw. sich früher kennenlernen. Denn irgendwie bekommt man gar nicht richtig mit, dass sie sich ineinander verlieben und für mich stand das zu wenig im Vordergrund. Ich mag ja nicht, wenn es zu kitschig ist, aber hier hatte ich schon erwartet, dass es mehr darum geht. Schön war ihre Liebesgeschichte trotzdem.
Anfangs wusste ich nicht so recht, was ich mit der Story anfangen sollte. Alles war ziemlich verwirrend (was sich auch beim Weiterlesen nicht wirklich geändert hat) und, wie schon gesagt, ganz anders als erwartet, aber ich wollte Der Nachtzirkus einfach lieben und wollte alles toll finden - das hat nicht ganz geklappt. Das soll nicht heißen, dass ich enttäuscht gewesen bin, allerdings ist es so eine Geschichte für sich. Eine besondere und einzigartige Geschichte, mit keinem anderen Buch zu vergleichen. Das ist einerseits natürlich ein großer Pluspunkt, allerdings kann ich auch ein paar negative Rezensionen verstehen. Für mich war es zwar etwas verwirrend, aber es blieb etwas ganz Besonderes. Wenn man erstmal in die Story reingefunden hat, wird man auch von ihr gefesselt.
Der Schreibstil ist atemberaubend und passt ganz genau zu dem Buch - "unverwechselbar" ist wohl ein passendes Wort. Es überrascht, wie gut die Autorin schon bei ihrem Debütroman zu überzeugen weiß. Es wundert mich nicht, dass Der Nachtzirkus so gehypet wird, trotz ein paar Schwächen.

Der Nachtzirkus hat viele kleinere Schwächen, ist aber dennoch lesenswert. Es ist so ein Buch für sich und vielleicht Geschmackssache, trotzdem ist es aber etwas ganz Besonderes und Einzigartiges. 4 Herzen für ein magisches Buch, das mit nichts zu vergleichen ist, aber nicht zu 100% überzeugen kann.


Erin Morgenstern ist bildende Künstlerin und Autorin. Sie lebt mit zwei Katzen in Salem, Massachusetts. »Der Nachtzirkus« ist ihr erster Roman. Er stand monatelang auf der Bestsellerliste der "New York Times", und die Übersetzungsrechte wurden in 33 Länder verkauft. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. -- erinmorgenstern.com (englisch)

Der Nachtzirkus soll 2014 verfilmt werden, ein Datum oder Hauptdarsteller sind noch nicht bekannt.

Samstag, 20. Oktober 2012

Ich bin da - und »Rosendorn« auch!

Mein Praktikum ist vorbei (es war total toll) und somit auch meine Blogger-Pause! Uuuund Rosendorn von Jenna Black ist daaa! *-* Ich hatte das Buch ja schon mit in einen Neuzugangspost gepackt, obwohl es noch unterwegs war und irgendwann letzte Woche ist es dann endlich angekommen ^-^
Also, ich freue mich, dass jetzt Ferien sind und ich wieder ganz viel Zeit für meinen Blog und vor allem zum Lesen haben werde. Dann kann ich endlich mal die ganzen Rezensionen nachholen, es wird dringend Zeit! Ich hab euch alle sehr vermisst. ♥

Sonntag, 7. Oktober 2012

Meine Blogger-Pause beginnt...


Morgen beginnt mein 2-wöchiges Praktikum! Das heißt natürlich, das ich überhaupt keine Zeit mehr für den Blog haben werde, denn selbst am Wochenende muss ich Berichte schreiben für meine Praktikumsmappe. Also werde ich auch nicht zum Lesen kommen... leider! Aber ich freue mich auch auf mein Praktikum, das mache ich nämlich in einer Zeitungsredaktion. Ich bin ziemlich aufgeregt, denke aber, dass alles schon klappen wird. (;
Jedenfalls werde ich euch in den beiden Wochen extreeeem vermissen und hoffe, dass ihr mir als Leser trotzdem treu bleibt, mein Blog ist ja nicht verschwunden :D Und ich komme bald schon zurück! Ich hab euch liiiieb, ihr seid die Besten und... BIS DANN! ♥

Freitag, 5. Oktober 2012

Neuzugänge


»Die Schattenträumerin« kam schon vor einigen Tagen an, »Solange die Nachtigall singt« dann heute. ♥ »Rosendorn« ist immer noch nicht da, aber ich freue mich total darauf, wenn es bei mir ist! ^^ So, dann stelle ich euch die beiden Hübschen mal vor.


Janine Wilk - Die Schattenträumerin
In der Nacht verwandelt sich Venedig. Das Wasser in den Kanälen flüstert leise, Schatten legen sich über die kleinen Gassen - und Francesca träumt: Immer näher und näher kommt ihr schrecklicher Verfolger, schon spürt sie seinen Atem im Nacken - und wacht schweißgebadet auf. Von ihrer Großmutter erfährt sie, dass die wiederkehrenden Albträume mit einem Familienfluch zusammenhängen. Einem tödlichen Fluch, der nicht nur sie, sondern ganz Venedig bedroht. Nur ein Buch von dämonischer Natur kann den Fluch lösen und Venedig davor bewahren, in den Fluten zu versinken. Doch um es zu finden, muss sich Francesca dem Mann aus ihren Albträumen stellen. Eine atemlose Jagd beginnt...
Klingt doch toll, oder? Dieses Buch habe ich mir von einem 15€-Amazon-Gutschein, den ich bei einem Foto-Wettbewerb gewonnen habe, ausgesucht, weil es eines der vielen Bücher von meiner Wunschliste ist, die ich unbedingt haben will! Na ja, "wollte" wohl eher, nun hab ich es ja. :D

Antonia Michaelis - Solange die Nachtigall singt
Nach Abschluss seiner Tischlerlehre begibt sich Jari auf Wanderschaft, um Freiheit und Natur zu genießen. Dabei trifft er auf Jascha, das bezauberndste Mädchen, dem er je begegnet ist, und folgt ihr zu ihrer Enklave mitten im Wald. Gefangen zwischen märchenhafter Schönheit und menschlichen Abgründen wird der harmlose Tischler zum unerbittlichen Jäger.
Das erste Mal habe ich von diesem Buch gehört, als meine beste Freundin mir erzählt hat, dass sie es geschenkt bekommen hat. Einen richtigen Thriller (der vom Hersteller eigentlich erst ab 16 Jahren empfohlen ist - ich bin 14!) wie diesen habe ich noch nie gelesen und ich bin sehr gespannt, wie er mir gefallen wird.

Dienstag, 2. Oktober 2012

Veronica Roth - Die Bestimmung


Die Bestimmung ist der erste Teil der gleichnamigen Trilogie von Veronica Roth.
1. Die Bestimmung - 2. Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit - 3. Die Bestimmung: Letzte Entscheidung
(Extra-Buch "Die Bestimmung: Fours Geschichte")

Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum: 19. März 2012
Übersetzer: Petra Koob-PawisSeitenanzahl: 480
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 15 Jahre
Originaltitel: Divergent
Hier klicken und die gebundene Ausgabe von Die Bestimmung bei Amazon anschauen.

Taschenbuchausgabe
Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2013
Übersetzer: Petra Koob-PawisSeitenanzahl: 496
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Divergent



Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensweisen sind es, zwischen denen Beatrice sich entscheiden muss, als sie sechszehn wird. Sie weiß: es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie, ihre Freunde, ihre Feinde. Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in der Welt, in der sie lebt, als hoch gefährlich...


Das Cover ist ein Eyecatcher, passt zum Buch, Titel ebenfalls, alles top. Mehr kann man nicht sagen, es gibt nichts zu meckern!
Andere Cover:

Zuerst hatte ich dieses Buch nach 7 Kapiteln abgebrochen, weil ich dachte, es wäre einfach nichts für mich. Dann habe ich von allen Seiten aber nur Schockierung darüber gehört und alle meinten, sie könnten die Buchfriedshofsbeerdigung überhaupt nicht verstehen. Also habe ich Die Bestimmung doch weiter gelesen und bin auch froh darüber.
Ich hatte am Anfang einfach keine Lust auf das Buch gehabt und darum abgebrochen, an der Stelle, wo ich weiter gelesen habe, wurde es dann aber auch besser. Ein bisschen eintönig vielleicht und einige Dinge kann ich irgendwie nicht wirklich nachvollziehen, aber die Story baut sich langsam auf und ist so an mehreren Stellen sehr spannend. Und das Buch war auch ganz anders, als ich es erwartet habe - das gilt für die Story, die Charaktere, den Verlauf der Geschichte und eigentlich fast alles. Aber die Idee hat mir von Anfang an gefallen und sie wurde besser umgesetzt als gedacht. Die Autorin hat alles sehr gut durchdacht und somit die Geschichte fesselnd gestaltet.
Was mir nicht so gut gefallen war, war die Liebesgeschichte zwischen Four und Tris. Ich konnte nicht nachvollziehen, warum sie sich ineinander verliebt haben und einige Situationen waren irgendwie merkwürdig, obwohl sie dann noch aufgeklärt wurden. Das hat mich ein wenig genervt.
Tris als Hauptcharakter hat mir sehr gut gefallen. Von Anfang an merkt man, dass sie sich nicht einfach mit dem zufrieden gibt, was ihr aufgetragen wird, und weiß, dass sie nicht zu den Altruan (den Selbstlosen) gehört. Dann erlebt man auch ihre Wandlung von dem grauen unsichtbaren Mädchen zu einer starken und selbstsicheren jungen Frau mit, das hat mir besonders gut gefallen. Diese Veränderung kam sehr echt rüber, denn es ging nicht zu schnell und nicht zu schleppend voran. Tris' Handlungsweisen konnte ich meistens gut verstehen. Sie weiß, wann sie Opfer bringen muss, wann sie stark sein muss, wann sie nachgeben muss, wann sie helfen muss, und sie versucht, das Richtige zu tun und lebt mit den Konsequenzen. Sie hat sowohl Stärken als auch Schwächen. Tris ist einfach eine sehr starke Protagonistin mit vielen Charaktereigenschaften, die sie lebendig wirken lassen.
Auch die anderen Personen haben mir gut gefallen, weil sie alle verschieden, und dadurch so greifbar sind, mit ihren eigenen Dingen, die sie auszeichnen.
Ein großer Negativpunkt: sobald Tris rausfindet, was die Ken und die Ferox vorhaben, geht es auch direkt Schlag auf Schlag los, ohne Übergang, und total plötzlich. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, aber es kommt für mich extrem komisch rüber, weil es auch gerade dann los geht, als Four und Tris davon erfahren haben. (Ich habe jetzt ganz bewusst immer "davon" und "es" gesagt, ich will ja nicht zu viel verraten... Damit ist sozusagen der Höhepunkt der Geschichte gemeint.) Dafür ist das Ende aber spektakulär und vermittelt genau die passende Atmosphäre und spannend ist es auf jeden Fall. Bei einigen Dingen habe ich mich gefragt "Musste das jetzt wirklich sein?", aber es gab doch meistens eine logische Erklärung.
Ich habe (nach Beenden) von vielen gehört, dass Die Bestimmung sehr brutal und schonungslos ist, aber das empfand ich als nicht besonders schlimm. Okay, Gewalt kam häufig vor, aber die Altersempfehlung ab 14 Jahren finde ich angemessen, denn ich bin genau in diesem Alter und obwohl ich sonst etwas sensibel mit so etwas bin, hatte ich hiervon nie "Albträume" oder war extrem geschockt. Für manche ist das natürlich nichts, aber das muss man wohl für sich selbst entscheiden. Und dieses Brutale wurde an den richtigen Stellen eingesetzt, an denen es einfach nötig war und gepasst hat, so schrecklich es auch sein mag.
 

Insgesamt hatte das Buch zwar einige Schwächen, hat mir aber dennoch gut gefallen und war absolut lesenswert. Es gibt bessere Bücher, aber trotzdem ist der Hype nachvollziehbar, und vor allem Dystopien-Fans werden es lieben. Ich vergebe 4 Herzen und das, obwohl ich es erst gar nicht beenden wollte.


Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von zwanzig Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später »Die Bestimmung« wurde und mit dem sie in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte. -- veronicarothbooks.blogspot.de (englisch)


Die Bestimmung kam am 10. April 2014 mit Shailene Woodley (als Tris) und Theo James (als Four) in den Hauptrollen ins Kino und ist inzwischen auf DVD und Blu-Ray vorbestellbar.

Montag, 1. Oktober 2012

Monatsrückblick September '12

Hier kommt der Beweis meines erfolgreichsten Monats aller Zeiten...
Schrecklich, oder? Ganz schlimm. Das kann doch gar nicht sein! Ist so was überhaupt erlaubt? Als Buchblogger nur 2 Bücher innerhalb von 30 Tagen zu lesen? Mann.
Genau genommen, habe ich Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan nicht mal ganz gelesen, sondern nur beendet. Dafür habe ich aber ja ein neues Buch begonnen, was die offizielle Lesezahl wieder auf 2 stellt! Whisper von Isabel Abedi hat mir sogar noch etwas besser gefallen, aber beide Bücher erhalten von mir 4 Sterne, also gibt es keine richtige Platzierung.

Ich habe aber eine gute Ausrede Entschuldigung für diesen mickrigen Rückblick! Die Schule hält mich echt auf Trapp (sagt man das so?) und außerdem war ich zwei Mal weg, einmal übers Wochenende und einmal 5 Tage lang. Dazu kommt noch, dass ich ja auch noch andere Hobbys und manchmal einfach keine Lust zum Lesen oder Schreiben habe (darüber habe ich hier ja schonmal berichtet). Wenn das dann noch auf die Schule trifft, geht gar nichts mehr. Und ab nächste Woche herrscht hier wohl auch erstmal 14 Tage lang Funkstille, da dann mein Praktikum beginnt, vorher werde ich aber auch nochmal Bescheid sagen. Jedenfalls war ich nicht einfach zu faul für meinen Blog und will nicht, dass ihr denkt, ich würde ihn und meine Leser bzw. Besucher vernachlässigen! Ich liebe Blogger immernoch (; ♥

Und da kommen wir auch schon zu den langweiligen "Statistiken", die gar keine richtigen Statistiken sind. ;D Und auch nicht wirklich gut aussehen... Gepostet habe ich 14 Mal etwas, und darunter kann ich nur eine einzige Rezension aufweisen! :( Am häufigsten von diesen Posts wurde meine Mitteilung "Ich hau schon wieder ab..." geklickt. Die Seite "Rezensionsübersicht" war von allen Seiten am beliebtesten im letzten Monat. Mal wieder musste kein Buch auf den Buchfriedhof umziehen. Besuch aus dem Ausland bekam ich im September aus Russland, der USA, Österreich, Litauen, Schweiz, Frankreich, Schweden, Großbritannien und Italien!

Was Neuzugänge angeht, 4 Bücher kamen letzten Monat dazu. Na ja, eigentlich nur 3, eines ist noch nicht angekommen. Und von einem muss ich euch noch berichten! Apropos berichten, von Köln wollte ich auch noch erzählen... Egal. 2 der Bücher habe ich gewonnen, eines vom Amazon-Geschenkgutschein gekauft und eines mal wieder bei eBay ersteigert. Ich wundere mich immer wieder darüber, wie gut die Bücher fast jedes Mal noch aussehen!

Joar, was jetzt.... Achja, Challenges. Die Sommer-Rätsel-Challenge ist beendet und auch die Chaos-Challenge von Lisas Bücherchaos ist meinerseits fast geschafft! ^^

Uuuund... Leseeindruck. Flames 'N' Roses von Kiersten White ist grade dran und es ist toll! Wirklich, es ist witzig, spannend, süß - und ich hätte es an einem Tag durchlesen können, wenn mein Gewissen mir nicht gesagt hätte, dass ich das Buch so gar nicht genießen könnte. Aber ich will doch wissen, wie es weiter geht! Ich glaube, es könnte eines meiner Lieblingsbücher werden.

Okay, kommen wir zum Monatsgelaber, das dieses Mal etwas kürzer ausfallen wird.
Hauptthema: Schule. Ich könnte kotzen! Na ja, vielleicht stell ich mich auch ein bisschen an, aber nervig ist es trotzdem.
Dann war natürlich die Klassenfahrt nach Köln, was ein ganz besonderes Erlebnis war.
Tja, im September war Herbstanfang und jeden Morgen in der Kälte zur Schule zu fahren ist nicht besonders angenehm. Das kann ja was werden mit dem Winter! Wenn vorher nicht die Welt untergeht... wer weiß.
Ich freue mich jetzt schon auf Weihnachten! Es gibt bisher irgendwie gar nicht so Vieles, was ich mir wünsche - besser gesagt, nicht viel, was ich auch wirklich bekommen würde. :D Außer natürlich Bücher, da kann man ja nie genug von haben!
Ich hatte mir ja mehrere Dinge vorgenommen, aber nur wenig umgesetzt. Ich habe mir zwar die Zeit genommen, den ersten Neu auf der Wunschliste-Post zu veröffentlichen, aber eine "Kreativseite" gibt es immer noch nicht, und ich bin immer noch unschlüssig, ob ich Videos machen soll - keine Rezensionen, aber anderen Bücherkram, wie Neuzugänge und so was. Vielleicht starte ich da einfach mal eine Umfrage, so wie mein Partnerblog Heartbeat...
Wo wir grade beim Thema Videos sind - ich habe letzte Woche einen genialen YouTuber entdeckt und ich liebe ihn! EINMAL BITTE KLICKEN! Sein Kanal heißt LiontTV und die Videos sind nicht nur zum Totlachen sondern auch ganz hilfreich teilweise. Okay, vielleicht eher für welche in meinem Alter, aber trotzdem ist er toll. :D
Ich liebe ja auch Musik und im September hat mich das Lied Stardust von Lena irgendwie besonders berührt, weil ich es einfach toll finde. Einen Hass-Song hatte ich dieses Mal gar nicht!
Mein Spruch des Monats: Lieber 'ne Glatze als gar keine Haare.
Ja, das war's auch schon. Ich habe immernoch keine Rezension geschafft, nicht mal am Wochenende. Schande über mein Haupt!

Über Kommentärchen und Leserchen freue ich mich natürlich immer wieder total und bin dann stundenlang glücklich. Ich hab euch alle lieb, ihr seid die Tollsten! Und eure Blogs natürlich auch. (;

Fühlt euch geknuddelt! ♥