Sonntag, 31. August 2014

DIY: Tee-Tassen-Lesezeichen (5-Schritte-Tutorial)


Heute gibt es statt einem Off-Topic-Sunday mein erstes DIY für euch!! Es geht um diese wunderschönen Lesezeichen für Bücher-Nerds und Tee-Trinker. ♥
Und das Ganze in nur 5 Schritten!
Die Idee habe ich ->hier<- gefunden, ein paar Kleinigkeiten habe ich anders gemacht, und die Gestaltung der Tassen ist natürlich total individuell, weswegen mir dieses kleine DIY-Projekt auch so gut gefällt! *-* Es ist perfekt für alle, die wie ich Lesezeichen sammeln, oder die (wie beinahe alle Leser) Tee fast genauso sehr lieben wie Bücher. Ich bin etwas aufgeregt und freue mich total, euch dieses Tutorial zu zeigen und hoffe, dass ich alles gut verständlich erklären kann. :D Es dauert wirklich nicht lange und ihr erhaltet individuelle Lesezeichen, die ziemlich einzigartig sind. c: Und mit das Beste: Alle Materialien habt ihr bestimmt irgendwo zuhause rumliegen! *o*

Ihr kennt das ja sicher: Einfach auf die Bilder klicken zum Vergrößern! :)



Materialien
- Farbiges Papier / Tonkarton
- Garn oder Ähnliches
- Tesafilm
- Kleber
- Schere
- Bleistift
- Cutter-Messer (außer ihr könnt seeehr gut mit einer Schere umgehen :D) und eine Unterlage, damit dabei nicht in den Tisch geschnitten wird
- Dekoratives Material eurer Wahl zum Gestalten des Lesezeichens (z.B. Stifte, gemustertes Papier, Sticker, Washi Tape...)



Schritt 1
Die Form ausschneiden.
Auf einem farbigen Papier (am besten 'härter', z.B. Tonkarton) zeichnest du mit einem Bleistift deine Tassen-Form vor. (Vorlagen ->hier<-, das war die einzige, die ich hinbekommen habe. :D)
Diese Form schneidest du aus und wenn du gut in Feinarbeit bist, kannst du auch das "Loch" beim Henkel schon mit der Schere ausschneiden - ich habe dafür ein Cutter-Messer benutzt. Dadurch wird es zwar nicht ganz so sauber, aber meine Schere ist einfach zu groß. :D Unterlage nicht vergessen!


Schritt 2
Band für den Teebeutel ankleben.
Jetzt schneidest du ein Stück weißes Garn ab - du kannst natürlich auch etwas Anderes verwenden, das den Zweck erfüllt. Wie lang das Garn ist, kannst du selbst entscheiden. bei diesem Lesezeichen ist meins ca. 15cm, bei dem anderen etwa 23cm, was aber etwas zu lang für kleine Bücher geworden ist. Das eine Ende des Garns klebst du oben an deiner Form mit Tesafilm fest. Denk daran, die Seite zu nehmen, die du gleich mit einem anderen Papier überklebst, also am besten die Seite, auf der man noch Bleistiftstriche erkennt, oder auf der wie bei mir Flecken drauf sind! 

Schritt 3
Muster oder zweite Farbe ankleben.
Zuerst schneidest du ein Stück des Papiers deiner Wahl aus (in meinem Fall Geschenkpapier, ihr könnt auch beispielsweise Zeitungspapier nehmen, das sieht bestimmt auch sehr cool aus, oder einfach irgendwas, was ihr zuhause rumliegen habt), das groß genug ist, um anschließend deine Form auf die Rückseite zu kleben. Achte darauf, dass du die Seite mit Kleber vollschmierst, auf der dein Garn angebracht ist.
Falls du deiner Form auf einem anderen Papier mit Bleistift abzeichnest und dann ausschneidest, denk daran, dass sie auch richtig herum liegt, also teste das am besten, indem du das Papier mit der Tasse dahinter gegens Licht hältst!
Dann schneidest du die aufgeklebte Form aus, das Loch am besten wieder mit einem Cutter-Messer. Du kannst auch erst (also vor Schritt 2) dein zweites Papier ankleben und ausschneiden, und ein Stück oben offen lassen, dann das Garn dort anbringen, und danach den Rest zukleben, so ist es leichter, die Form auszuschneiden (weil sonst das Garn im Weg ist).
Bei dem roten Lesezeichen habe ich die weiße Seite extra ein wenig zu groß geschnitten, weil das meiner Meinung nach auch ganz cool aussieht. (:
Wenn du schon ein Papier hast, das auf Vorder- und Rückseite zwei verschiedene Farben/Muster hat, und es dich nicht stört, wenn man das angeklebte Stück Garn sieht, kannst du diesen Schritt natürlich auch überspringen!

Schritt 4
Das "Teebeutel-Etikett".
Für den Teil des Lesezeichens, der den Zettel am Ende  des Teebeutels darstellen soll, und am Ende aus dem Buch raushängen wird, schneidest du erstmal ein längliches Stück Papier (in einer Farbe deiner Wahl, ich habe die gleiche Farbe wie die der Tasse genommen) aus. Die Größe sollte doppelt so groß sein, wie das "Etikett" am Ende sein wird, da du es in der Mitte knicken wirst. Auf die andere Seite klebst du wieder ein zweites Papier (oder klebst dein Stück auf das Papier und schneidest es dann aus, damit du nicht erst die Form aufzeichnen musst), außer du hast schon etwas mit verschiedenen Farben auf Vorder- und Rückseite.
Knicke dein Papier so in der Mitte, dass du die Farbe, in der dein Ausschnitt (z.B. Herz) drunter zu sehen sein soll, 'unten' ist (bei mir das gleiche Muster wie auf der Tasse). Jetzt zeichnest du eine Form deiner Wahl mit einem Bleistift auf einer der 'oberen' Hälften vor und schneidest sie aus. Pass auf, dass du bei Verwendung eines Cutter-Messers nicht die andere Hälfte MIT ausschneidest, klappe den 'Zettel' vorher auf und lege eine Unterlage darunter, damit du nicht in den Tisch schneidest! Weitere Motiv-Vorschläge wären Blumen oder Tee-Blätter, siehe ->hier<-.
Zum Schluss machst du ein kleines Loch genau in die Mitte deines aufgeklappten Etiketts (also in der Mitte der Knick-Linie) und ziehst das andere Ende deines Garns ein kleines bisschen dadurch. Dieses Ende klebst du mit Tesafilm fest. Achte darauf, dass weder Garn noch Tesafilm durch deinen Ausschnitt zu sehen ist, wenn du dein Papier zuklappst!
Wenn du möchtest, kannst du dein 'Etikett' jetzt noch zukleben, je nachdem, wie es dir besser gefällt. Ich habe beide Varianten gemacht und mag persönlich die offene Version lieber, aber einfach ausprobieren! ^-^

Schritt 5
Gestalte deine eigene Teetasse!
Hier stehen dir alle Möglichkeiten offen - du kannst dein Lesezeichen verzieren, wie du willst. Ganz schlicht, voller Sticker, mit Washi-Tape dekoriert, mit einem Songtext oder mit einem Zitat.
Ich persönlich habe hier bei der nicht-gemusterten Seite die letzte Idee verwirklicht und mit Fineliner den Spruch »Never underestimate the power of tea and a good book«, weil es so schön zu diesem Tee-Tassen-Lesezeichen passt. Auf mein zweites Lesezeichen habe ich »All you need are books and tea« geschrieben und ein kleines weißes Herz daraufgeklebt, die andere Seite habe ich ganz schlicht weiß gelassen. Eine Idee wäre auch, die Tasse wirklich wie eine RICHTIGE Tasse aussehen zu lassen! Du kannst natürlich auch deinen "Teebeutel" noch weiter gestalten. Dieser Schritt macht am meisten Spaß, sei kreativ! *o*


Und schon ist dein eigenes individuelles Lesezeichen, was wirklich nicht jeder hat, fertig!
Ich finde es schön, wie einzigartig man dieses DIY-Projekt verwirklichen kann, ganz nach seinem eigenen Geschmack. Außerdem eignet es sich auch gut als Geschenk für andere Leseratten und Tee-Trinker.
Ich hoffe, euch hat dieses Tutorial gefallen und ihr habt alle Schritte verstanden. :) Tut mir leid, wenn ich manchmal wieder zu ausschweifend geworden bin, ich wollte sicher gehen, dass ich auch keinen Schritt vergesse. :D
Wenn ihr noch Fragen habt (ich bin nicht so gut im Erklären ;D), dann schreibt mir einfach ein Kommentar, ich antworte natürlich direkt dadrunter. ^-^
Lasst mir auch bitte eure Meinung da, was ihr von solchen Posts haltet, und ob ich sowas öfter machen soll, falls ich mal wieder etwas entdecke, was ich euch unbedingt zeigen möchte - so wie diese Tee-Tassen-Lesezeichen.

Die Bücher auf den Fotos sind übrigens Nach dem Sommer und Silberlicht, falls sich das jemand gefragt hat, und es hat keinen tieferen Sinn, dass ich diese Bücher gewählt habe :DD Und ja, ich weiß, dass ich definitiv weder die schönste Handschrift noch die größten künstlerischen Fähigkeiten habe, aber ich hab getan was ich konnte, und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. :3


Viel Spaß beim Nach-Basteln! ♥
Schickt mir irgendwie Bilder, wenn ihr das mal ausprobiert *o*


Kommentare:

  1. Ahhh, wie schön die sind *-* Richtig tolle Idee, die werde ich auch auf jeden Fall mal machen c:

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool *-* Wenn ich Zeit hab, probier ich das auch mal aus :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich find die Idee sooo cool! Die sehen auch richtig süß im Buch aus ^_^ ♥ Muss ich uuunbedingt mal nachmachen, ich bastel eh so gern und Lesezeichen kann man eh nie genug haben. Ich find selbstgemachte eh viel schöner als die, die man gratis bekommt oder so, aber manchmal nehm ich auch einfach rumliegende Zettel oder Geldscheine wenn nix anderes in der Nähe ist, haha. Na jedenfalls kann man da bestimmt viele Formen und Muster verwenden, ich mach das mal wenn ich Zeit hab :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geb dir bei allem recht. ;D Ich hab auch erst überlegt, noch andere Formen auszuprobieren (ich hab's ja so mit Herzen), aber dann ergibt das mit dem "Teebeutel" ja nicht mehr wirklich Sinn.. Aber vielleicht könnte man da dann einfach einen Spruch draufschreiben oder so, dass das gar nichts mehr mit Tee zu tun hat, u know? :DD

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  4. Hallöchen!
    & jawoll, das mache ich auch o.o ♡
    kriegt meine beste noch zum Geburtstag.
    Da weiß ich was ich heute abend zu tun habe x'D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich wünsch dir viel Spaß! :D Also ich würde mich über sowas freuen, hehe. Naja, meine Freunde sind nicht grade "bastel-freudig", also kann ich da lange warten. ;D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Die sind total süß <3

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee! Die sind echt süß!

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich auch, das sieht so süß aus, wenn das 'Etikett' so aus dem Buch raushängt ^-^

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  7. Hallo :)

    Das ist ein wirklich schöns Lesezeichen :) Darf ich die mal nachbasteln und auf meinem Blog präsentieren und dich als inspiration erwähnen? :)

    Auf meinem eigenen Blog habe ich übrigens auch einige DIYs :)

    L.G.

    www.literatouristin.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer wie ein Regenbogen-Keks über jeden Kommentar, also hinterlasst mir hier unbedingt eine Nachricht. Lob wird natürlich genau so gerne gehört wie begründete Kritik. (: Antworten gibt es immer direkt unter eurem Kommentar und kommen so schnell wie es geht. Ihr seid die Besten! ♥