Donnerstag, 31. Juli 2014

Beerdigung No. 4 - Jetzt hat keiner mehr Angst vor Jasper Jones.


Ein weiteres Buch wird feierlich auf meinem imaginären Buchfriedhof vergraben - und zwar Wer hat Angst vor Jasper Jones? von Craig Silvey. Eine traurige Angelegenheit, wo ich mir doch so viel von dieser Bücherei-Entdeckung erhofft hatte.

Bevor ich es in der Stadtbibliothek zufällig gesehen habe, hatte ich noch nie etwas davon gehört (woran wahrscheinlich meine monatelange Bücherwelt-Abwesenheit Schuld ist) und ich weiß auch gar nicht, ob es ein besonders bekanntes oder gehyptes Buch ist, aber der Klappentext hat mir gefallen, und ich wollte mal ganz spontan nach meinem Gefühl entscheiden - also hab ich es einfach mal mitgenommen. Juuunge, das war alles EIN Satz. ._.
Leider hat mein Bauchgefühl dieses Mal nicht Recht gehabt, denn nach dem ersten Kapitel ging es ganz steil bergab. Ich hatte mir eigentlich viel Spannung und das typische Thriller-Gefühl erhofft, aber zum größten Teil fand ich die Story und vor allem die Gespräche einfach nur merkwürdig. Teilweise auch ekelhaft, tut mir leid. Ich hab mich noch bis zum 5. Kapitel durchgekämpft, dann hab ich es endgültig aufgegeben.
Das Lesen hat mir einfach keinen Spaß gemacht und ich musste mich zwingen, das Buch überhaupt wieder in die Hand zu nehmen. Allein für diese paar Kapitel (die zugegeben extrem lang sind) hab ich eine halbe Ewigkeit gebraucht, und irgendwie hat es mir immer schlechte Laune gemacht. Ich würde zwar schon gerne wissen, wie es ausgeht, aber die Neugier war nicht groß genug, um sich durch die 416 Seiten zu arbeiten.

Also, Ruhe in Frieden, lieber Jasper Jones. Mögest du trotz deiner Beerdigung anderen mehr Freude bringen als mir.



Alle abgebrochenen Bücher findet ihr auf der Buchfriedhof-Seite. (:

Mittwoch, 30. Juli 2014

♥ Neue Bewertungs-Herzen ♥


Ich wollte euch nur kurz mitteilen, dass ich jetzt neue Herzen für mein Bewertungssystem habe! Zum Vergleich die alten:

Ist schon ein ziemlicher Unterschied, oder? Ich finde die alten Herzen inzwischen einfach nicht mehr schön und deswegen wurde es Zeit, das mal aufzufrischen. (: Und auch wenn es leicht aussieht - ich saß länger daran als man es sich vorstellen mag. :D

Vielleicht ist es euch aufgefallen, ich habe meinen Hintergrund für diese Herzen verwendet, sodass alles schön zusammen passt, wenn auch nur ganz unauffällig.
Übrigens, so sieht es dann beispielsweise bei 3-Herzen-Rezensionen aus:


Ich habe schon alle meine Rezensionen und meine Bewertungssystem-Seite aktualisiert und hiermit versehen, also ein endgültiges "Auf Nimmerwiedersehen" zu den langweiligen roten Herzen! *o* Nur bei meiner allerersten Rezension habe ich alles ganz 'old school' gelassen, um irgendwann in Erinnerungen zu schwelgen... Obwohl, lieber nicht, die Rezi war grausam. :DD

Übrigens habe ich gestern mal ALLE Rezensionen allgemein aktualisiert, also neue Infos hinzugefügt und ab jetzt ist auch immer die DVD und Blu-Ray von der jeweiligen Verfilmung verlinkt. Außerdem hab ich am Anfang jeder Rezi jetzt nicht nur bei Reihen hingeschrieben, wie die restlichen Bände und die Serie selbst heißen, sondern auch bei Einzelbänden diese Information (also dass es ein Einzelband ist :D) eingefügt, damit man gar nicht erst googeln muss, ob es noch eine Fortsetzung gibt. Hoffentlich sind die Erneuerungen hilfreich. ^-^



♥♥ Wie findet ihr meine neuen Bewertungs-Herzen? (: ♥♥

Dienstag, 29. Juli 2014

Meine Reihen - angefangen, beendet, ungelesen... // Update 2014

Fast genau vor einem Jahr (siehe ->HIÖÖR<-) habe ich euch mal alle meine angefangenen, beendeten oder abgebrochenen Reihen gezeigt (und natürlich auch die, die noch auf meinem SuB lagen) und heute gibt es mal ein Update. Erklärt sich eigentlich von selbst, die Reihen sind alphabetisch sortiert und Rezensionen verlinkt. (:


Grün = gelesen
Orange = SuB
Rot = Wunschliste
Rosa = noch nicht erschienen
Lila = abgebrochen
Blau = lese ich grade
Grau = erscheint auf Deutsch nicht
Schwarz = Reihe beendet (ohne Spin-Offs/Extra-Bücher)


Anna von Kendare Blake
1. Anna im blutroten Kleid -> Rezension
2. ?("Girl of Nightmares")

Avalon von Jenna Black
1. Rosendorn -> Rezension
2. ?? ("Shadowspell")
3. ?? ("Sirensong")
Spin-Off: ?? ("Girls' Night Out")

Beautiful von Jamie McGuire
1. Beautiful Disaster
2. Walking Disaster
3. Beautiful Wedding

Bis(s) von Stephenie Meyer
1. Bis(s) zum Morgengrauen
2. Bis(s) zur Mittagsstunde
3. Bis(s) zum Abendrot
4. Bis(s) zum Ende der Nacht
Spin-Off: Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl - Das kurze zweite Leben der Bree Tanner

Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare
1. City of Bones
2. City of Ashes
3. City of Glass
4. City of City of Fallen Angels
5. City of Lost Souls
6. City of Heavenly Fire

Dancing Jax von Robin Jarvis
1. Auftakt -> Rezension
2. Zwischenspiel
3. Finale

Dark Angels' von Kristy Spencer & Tabita Lee Spencer
1. Dark Angels' Summer: Das Versprechen -> Rezension
2. Dark Angels' Fall: Die Versuchung
3. Dark Angels' Winter: Die Erfüllung
4. Dark Angels' Spring: ??

Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien
Vorgeschichte: Der kleine Hobbit -> Rezension
1. Die Gefährten
2. Die zwei Türme
3. Die Rückkehr des Königs

Die Auserwählten von James Dashner
1. Im Labyrinth
2. In der Brandwüste
3. In der Todeszone

Die Bestimmung von Veronica Roth
1. Die Bestimmung -> Rezension
2. Tödliche Wahrheit
3. Letzte Entscheidung

Die Tribute von Panem von Suzanne Collins
1. Tödliche Spiele -> Rezension
2. Gefährliche Liebe -> Rezension
3. Flammender Zorn -> Rezension

Die Wölfe von Mercy Falls von Maggie Stiefvater
1. Nach dem Sommer
2. Ruht das Licht
3. In deinen Augen

Eine unsterbliche Liebe von Colleen Houck
1. Kuss des Tigers
2. Pfad des Tigers
3. Fluch des Tigers
4. ?? ("Tigers' Destiny")
5. ?? ("Tigers' Dream")

Eleria von Ursula Poznanski
1. Die Verratenen
2. Die Verschworenen
3. Die Vernichteten

Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick
1. Engel der Nacht -> Rezension
2. Bis das Feuer die Nacht erhellt
3. Rette mich
4. Dein für immer

Ewiglich von Brodi Ashton
1. Ewiglich die Sehnsucht -> Rezension
2. Ewiglich die Hoffnung
3. Ewiglich die Liebe

His Dark Materials von Philip Pullman
1. Der Goldene Kompass -> Rezension
2. Das Magische Messer
3. Das Bernstein-Teleskop

Harry Potter von Joanne K. Rowling
1. Harry Potter und der Stein der Weisen
2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens
3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban
4. Harry Potter und der Feuerkelch
5. Harry Potter und der Orden des Phönix
6. Harry Potter und der Halbblutprinz
7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Extra-Buch: Die Märchen von Beedle dem Barden
Extra-Buch: Quidditch im Wandel der Zeiten
Extra-Buch: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Harry Potter by Joanne K. Rowling
1. Harry Potter and the Sorcerer's Stone
2. Harry Potter and the Chamber of Secrets
3. Harry Potter and the Prisoner of Azkaban
4. Harry Potter and the Goblet of Fire
5. Harry Potter and the Order of the Phoenix
6. Harry Potter and the Half-Blood Prince
7. Harry Potter and the Deathly Hallows

House of Night von P.C. Cast & Kristin Cast
1. Gezeichnet
2. Betrogen
3. Erwählt
4. Ungezähmt
5. Gejagt
6. Versucht
7. Verbrannt
8. Geweckt
9. Bestimmt
10. Verloren
11. Entfesselt
12. Erlöst
Spin-Off: Dragons Schwur
Spin-Off: Lenobias Versprechen
Spin-Off: Neferets Fluch
Spin-Off: Kalonas Fall
Extra-Buch: Nyx - House of Night
Extra-Buch: Handbuch für Jungvampire
Extra-Buch: ?? ("House of Night: Legacy)

Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast von Lisa McMann
1. WAKE
2. DREAM
3. SLEEP

Lebe lieber übersinnlich von Kiersten White
1. Flames 'N' Roses -> Rezension
2. Dreams 'N' Whispers -> Rezension
3. Tears 'N' Kisses

Legend von Marie Lu
1. Fallender Himmel
2. SchwelendeSturm
3. Berstende Sterne

Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier
1. Rubinrot -> Rezension
2. Saphirblau -> Rezension
3. Smaragdgrün -> Rezension

Midnighters von Scott Westerfeld
1. Die Erwählten -> Rezension
2. Das Dunkle
3. Der Riss


Montag, 28. Juli 2014

Kerstin Gier - Silber: Das zweite Buch der Träume



 Das zweite Buch der Träume ist der zweite Teil der Silber-Trilogie von Kerstin Gier.
1. Das erste Buch der Träume - 2. Das zweite Buch der Träume - 3. Das dritte Buch der Träume

Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum: 23. Juni 2014
Seitenanzahl: 405
Verlag: Fischer FJB
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren


Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an? Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben - sowohl tagsüber als auch nachts...

Verglichen mit dem ersten Buch der Träume ist das Cover mir ein bisschen zu knallig, da hat mir das Schwarz besser gefallen, aber von der Gestaltung her ist es wunderschön und wirklich hübsch gemacht. Auf den Covern von Kerstin Giers Jugendbüchern gibt es immer so viel zu "entdecken", auch wenn das komisch klingt. Sie sind sehr detailreich und das liebe ich. Auch unter dem Schutzumschlag ist es definitiv was zum Angucken. Der Titel.. was soll man dazu sagen, natürlich passt er. :D In diesem Buch wird auch Bezug auf den Schriftzug "dream on" genommen. :3


Gefühlte Jahrzehnte musste ich darauf warten und nun, endlich, ist es soweit - der zweite Band der wunderwundervollen Silber-Trilogie darf mein Eigen genannt werden und wurde selbstverständlich gleich nach dem Kauf gelesen. Natürlich hat Kerstin Gier mich nicht enttäuscht!
Vor dem Lesen habe ich mir nicht eine einzige Rezension angeschaut, und das war auch gut so, denn anscheinend haben andere Leser mehr Schwächen gefunden als ich, auf die ich dann vielleicht geachtet habe. Da mir aber nicht sonderlich viel aufgefallen ist, was mich gestört hat, frage ich mich, wie man NICHT absolut begeistert sein kann!
Den ersten Teil habe ich ja schon innerhalb eines Tages verschlungen und kurz darauf erneut gelesen, und ähnlich ging es mir auch bei der Fortsetzung. Ich habe zwar ein bisschen länger gebraucht, aber wenn ich es erst einmal in der Hand hatte, war ich auch erstmal stundenlang nicht ansprechbar. :D Sehr zum Leiden meiner Familie. Aber mal ehrlich, meine Eltern haben offensichtlich ein perfektes Gespür, immer an den spannendsten Stellen irgendwas Wichtiges mit mir besprechen zu wollen. >_<
Wie es bei fast jeder Trilogie nun mal so ist, kommt der zweite Teil nicht an den Auftakt heran, und so ist es auch bei Silber, aber damit hatte ich von Anfang an gerechnet, da am ersten Buch der Träume einfach alles perfekt war. Deswegen war ich auch kein bisschen enttäuscht und habe das Lesen trotzdem total genossen. 
Dieses Buch war wieder so extrem unvorhergesehen, aaah, die ganzen Plot Twists bringen mich noch um! Das hat es auch so fesselnd gemacht. Ich wurde immer wieder überrascht, war geschockt, und hab mich ständig gefragt, wie man auf so etwas kommt. Ehrlich, ich verneige mich vor dieser Autorin. :D Teilweise war es auch ziemlich creepy (mein Lieblingswort, ehem) und aussichtslos, das macht mich immer wieder fertig. Ein weiterer Grund, weshalb ich immer schnell weiterlesen wollte, denn ich konnte den Gedanken nicht aushalten, dass es keine Lösung zu geben schien. Und auch jetzt habe ich Angst, dass im nächsten Band das Problem wieder in einer anderen Form zurückkommt und es doch noch keine Endlösung gibt. (Boar, es ist verdammt schwer, das zu erklären, wenn man nicht spoilern will. :D)
Der Schreibstil ist - wie immer - göttlich. Livs Gedanken sind noch lustiger als das, was sie sagt (was schon echt schwierig zu übertreffen ist), und ich bin so neidisch auf ihre Schlagfertigkeit. Okay, ich bin auch ziemlich schlagfertig, aber Liv ist GENIAL. :D Und auch Mia (die einzige 13-jährige, die mir jemals sympathisch war), Henry, Grayson (den mag ich jetzt viel lieber als vorher), Persephone hauen mal wieder die besten Sprüche raus. Am besten sind die Gespräche zwischen Liv und Mia (das Bocker, ich konnte nicht mehr :'DDD). Nicht gaaanz so lustig wie der Auftakt, da es Liv öfter schlecht geht, aber ich musste wieder einige verwirrte Blicke ertragen, weil ich aus dem Nichts laut losgelacht habe. Was mir im Gegensatz zum ersten Buch auch aufgefallen ist, dass Liv nicht mehr ganz so neugierig ist, bzw. nicht mehr alles hinterfragt und nach einer logischen Erklärung für alles sucht. Aber die Arme hat ja auch weitaus Wichtigeres zu tun, als 'Senator Tod' zu googeln, das kann Henry ruhig auch mal übernehmen. :D Apropos Henry... Okay, wenn ich über dieses Gefühlschaos rede, werde ich hier nie fertig. Aber wieso macht er denn sowas?! >.<
Das Einzige, was mir wirklich gefehlt hat, war Jaspers Auftritt. Ich hoffe sooo sehr, dass er im großen Finale (wieso kann die Reihe nicht ewig weitergehen?) aus Frankreich zurückkehrt, ich hab ihn nämlich echt vermisst. Manno. 
Wie auch beim Vorgänger fallen im Nachhinein einige Parallelen zur Edelstein-Trilogie von Frau Gier auf (abgesehen von den ähnlichen Covern, aber da sie auch hier wieder wunderschön und definitiv zu unterscheiden sind, juckt mich das kein bisschen), da wie bei Saphirblau, dem zweiten Band, Liv auch hier wie Gwendolyn in ein ziemliches Tief fällt. Allerdings ist mir das wie gesagt erst nach dem  Lesen aufgefallen. Nicht viele Autoren schaffen es, mit einem "ähnlichen" Konzept wieder Erfolg zu haben, aber Kerstin Gier.. ist nun mal Kerstin Gier! Wenn jemand das schafft, dann ja wohl sie. Ich glaube, ich werde nicht sagen können, welche Trilogie mir besser gefällt... WO BLEIBT DER DRITTE TEIL? Ich will endlich wissen, wer zur Hölle Secrecy ist. (Meine Vermutung ist ja Florence.)
Das zweite Buch der Träume hat mich wieder mit dem extremen Wunsch zurückgelassen, dass die Traumwelt mit den Türen doch bitte real sein möge und ich meine Tür auch in der nächsten Nacht entdecken würde. Es gibt zwar jede Menge Gefahren, aber ich würde nichts lieber tun, als meine eigene Traumwelt zu gestalten, jede Nacht aufs Neue, und jaa, ich würde sicher auch jemanden ausspionieren wollen. ;D Und ich glaube, wenn ein Buch es schafft, dass es zu meinem sehnlichsten Wunsch wird, die Welt real zu machen, dann kann es nur ein wirklich wirklich gutes Buch sein.
Übrigens gibt es am Ende nicht nur ein unterhaltsames Personenverzeichnis, sondern auch noch das Rezept von Lotties berühmten Vanillie-Kipferln, das "Regelbuch der Träume" und wieder einen Brief der Autorin, der mich noch gespannter auf die (leider letzte) Fortsetzung macht. Aaaah, wieso muss das immer so lange dauern? :(


Hachja. Was soll ich sagen. Es gibt zwar ein paar kleinere Schwächen, aber jede Einzelne von ihnen kann man leicht erklären oder ignorieren. Ich habe mitgelacht und mitgeweint und kann der Autorin nicht oft genug für das zweite Meisterwerk ihrer zweiten Meisterwerks-Trilogie danken. 5 Herzen, was sonst. *-*



Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie »Die Mütter-Mafia« oder »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner« sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün«, die auch international zu Bestsellern wurden. »Silber« ist ihre zweite phantastische Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln. -- kerstingier.com
Rezensionen zu anderen Büchern von Kerstin Gier:

Freitag, 11. Juli 2014

100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zu viel liest


Vor einiger Zeit habe ich diese Art "Tag" entdeckt und jetzt vor Kurzem wiedergefunden und hatte total Lust, ihn auch mal mitzumachen. Getaggt wurde ich zwar nicht, aber ich finde das ziemlich interessant und bin gespannt, wie es bei mir aussieht! (:
Worum es geht, erklärt sich eigentlich von selbst. Es sind 100 Dinge aufgelistet, bei denen man angibt, ob sie zutreffen oder nicht. Perfekt auf Büchernerds zugeschnitten. :D
Ich sage jetzt einfach mal, wenn 75 bis 100 Dinge zutreffen, sollte ich ernsthaft darüber nachdenken, wie viel Geld ich eigentlich für Bücher ausgebe; bei 50 bis 75 bin ich genauso schlimm wie andere Buchblogger und Leser auch, also der gute Durchschnitt (wenn man davon bei uns Verrückten noch sprechen kann ;D), und bei unter 50 zeige ich gar nicht wirklich die Anzeichen einer extremen Buchsüchtigen, obwohl ich das definitiv bin. Ich schätze mich selbst im Moment als Mittelstufe ein, aber wir werden sehen *o*
Der Banner ist übrigens wieder selbstgemacht. (:



grün - trifft zu 54 / rot - trifft nicht zu / orange - keine Ahnung braun - Anmerkungen

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du".
3. In deinem Kalendar sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich. War aber leider noch nie da. :(
5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst, ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mitnimmst, nimmst du den Roman. In der Schule komme ich eh nicht zum Lesen. :D
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus als die Bibliothekarinnen. Bin bisher nicht so in Kontakt mit den Mitarbeitern gekommen, aber ich kenne mich ziemlich gut aus. ;D
7. Deine Eltern hören oft die Worte "Ich lese grade, also lasst mich!"
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht, was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab' ich schon. Und das hab' ich schon. Das auch..."
10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.
11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich! Ich gehe in mehrere, aber nicht weil es peinlich wäre, denn ich komme sowieso nicht täglich in die Stadt. :D
12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter" oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot". Bitte, wer heißt denn in Deutschland Gideon? ;D 
13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt.
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt, in dem du es gelesen hast.
15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo wollen denn sonst deine Bücher stehen?! 
16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus; auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband...
18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht... Ich lese doch nicht in der Kirche. ._.
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und fertig! Ich glaube, ich komme graaade so mit 2 Kisten hin. :D Obwohl, der HP-Schuber... Ich belasse es mal bei 'vielleicht'. ;D
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.
22. Deine Eltern murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich" und du ignorierst es.
23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.
24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag / zu Weihnachten / zum Jahrestag wünschst, antwortest du: "Ein Buch!"
25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
27. Du kennst du aktuelle Bestsellerliste auswendig.
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.
29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen." Andere Hobbies hast du nicht, denn Lesen ist dein Leben! Ich habe auch noch andere Hobbies, die ich dann aufzählen würde, aber ich zähle es mal mit zu 'trifft zu'. 
30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft. 
31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal, alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit vollstopfst. Nein, aber es wird langsam echt eng o.o
33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht, alle Bücher sofort zu finden. Zumindest ein bisschen, hehe ♥
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre.
35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten. Ich glaube, Erotik-Romane und Krimis fehlen noch. :D
36. Wenn du auf einem Geburtstag / einer Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins.
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.
41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling/Sommer kann man draußen lesen und im Herbst/Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat. Ist immer sehr unterschiedlich.
44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch. - NIE! Hey komm, wirklich gute Bücher haben manchmal über 1000 Seiten und meine Zeit ist leider nicht unbegrenzt. :(
45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge.
46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters" bekommst du Schüttelfrost. Meine Freunde sind immer so genervt, wenn ich sie ständig berichtige. :D Aber inzwischen habe ich fast allen dauerhaft beigebracht, "das Einzige" zu sagen *o* Manchmal schreien sogar alle im Chor "EINZIGE!", wenn jemand es falsch sagt, ich bin so stolz :'DD
47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet.
48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.


Dienstag, 8. Juli 2014

Off-Topic-Sunday (...on Tuesday!): Mein ABSCHLUSS 2014 ♥


In den letzten Tagen (besser gesagt Wochen) habt ihr mal wieder nichts von mir gehört, denn ich seit dem 23. Juni hatte ich noch nicht einen Tag frei und es ist auch noch kein Tag Ruhe in Sicht. Der Grund war mein Abschluss und alles, was damit zusammenhängt.


ICH HABE MEINEN ABSCHLUSS!!!!!!

Yeeeey, Partyyyy! Okay, eigentlich bin ich todtraurig, weil ich die Zeit einfach nicht hinter mir lassen will, aber das lasse ich erstmal weg und möchte euch an diesem Off-Topic-Sunday alles über die letzten zwei Wochen erzählen.
Dieser OTS kommt heute an einem Dienstag, weil ich Sonntag hiermit begonnen habe, und nicht fertig geworden bin, und jetzt nicht wieder bis Sonntag damit warten möchte. :D


Vom 23. bis 27. Juni hatten wir Mottowoche. Und es war der Hammer. :D Wir hatten sooo viel Spaß und ich darf tatsächlich mit Stolz sagen: Meine Kostüme waren einfach geil ;D Nein im Ernst, ich hab mir richtig viel Mühe gegeben und jaa, ihr seht es jetzt. (:

 1. Tag - Montag - GESCHLECHTERTAUSCH
Ich war das einzige Mädchen, das statt einer Snapback eine Beanie aufhatte (weil mein lieber Kumpel jeden einzelnen Tag der vorherigen Woche vergessen hat, sie zu suchen und mir zu geben ._.), und deswegen dachte ich mir, ich mache einfach komplett auf Hipster, mit Nerd-Brille und alter Justin-Bieber-Frisur. Passend dazu ein Hipster-Rucksack, ein Hipster-Blick und eine nicht-ganz-so-Hipster-Jogginghose.
Leider könnt ihr auf dem Gruppenbild nicht alle Outfits sehen (ich glaube nicht, dass die alle so damit einverstanden wären :D), aber unsere "Mädchen" sahen mit ihren Perücken und Strumpfhosen und Röcken und teilweise High Heels sooo genial aus, wir haben uns totgelacht. :DD

2. Tag - Dienstag - HORROR

Ich glaube, Horror war mein persönliches Lieblingsmotto. Ich habe eine Horror-Version von Rotkäppchen gemacht, sogar mit blutverschmierter Decke im Korb, hehe. Den Umhang haben meine Mutter und ich selbst gemacht, und ich bin doch ziemlich stolz darauf. Alle haben mich angestarrt und ich glaube, es ist ziemlich gut angekommen. Mit dem Make Up hab ich mir auch viel Mühe gegeben, und merkwürdigerweise habe ich mich mit dem Kostüm total wohlgefühlt. :D Ich hab allen Kindern Angst eingejagt und ich fand's total lustig. Sollte ich mir Sorgen machen? :D Unsere Jungs waren total langweilig und haben allesamt nicht mitgemacht, aber wir Mädchen sahen ziemlich cool aus mit dem ganzen Blut. (:

3. Tag - Mittwoch - KINDHEITSHELDEN
Auch an diesem Tag bin ich mal wieder ziemlich aufgefallen, weil ich die ganze Zeit mit dem Schild durch die Gegend gelaufen bin. :D Wie man unschwer erkennen sollte, war ich Gabriella Montez von High School Musical. Allein am Kostüm hätte man es wahrscheinlich nicht erkannt, daher hab ich mit ziemlichem Aufwand (sieht leichter aus als es ist :D) das Schild zurecht gebastelt. Blöd war nur, dass viel zu viele High School Musical gar nicht kennen, was für eine Schande! :( Neben mir könnt ihr auf dem Bild mehr oder weniger Hermine erkennen, so cool! Die lockigen Haare und den Zauberstab sieht man nur leider nicht so gut. 4 der Jungs waren allesamt Bob der Baumeister, es gab noch Aladin, den Bär im großen blauen Haus (*O*), Schlumpfine, die eine von Lazy Town (hab ich nie gesehen) und ein Hühnerkostüm, das keinen tieferen Sinn hatte.



4. Tag - Donnerstag - BERUFE
Okay, vielleicht war das hier mein Lieblingsmotto. :D Janine und ich sind ein bisschen vom Thema abgewichen (oder haben es 'spezialisiert') und haben uns als unser Mathelehrer verkleidet. :DD Ich hab uns Masken gemacht, wir hatten karierte Hemden an und Aktentaschen, und auch wenn ich voll eingebildet klinge, aber wir waren DAS Highlight der ganzen Schule. :D Alle, die uns gesehen haben, haben auf uns gezeigt und sich totgelacht, und wir hatten so viel Spaß, das glaubt ihr gar nicht. ;D Der Lehrer selber konnte auch nicht aufhören zu lachen und fand das total toll, er hat sich richtig gefreut. :D Wir hassen und wir lieben ihn alle und er ist einfach nur komisch, aber wir sind in seinem Unterricht nur am Lachen (meistens über ihn), und irgendwie bin ich auf diese Idee gekommen... Es war nicht umsonst! :D Entschuldigt die ganzen ':D'-Smileys, aber ich find's immer noch lustig. :DD
Die Hälfte der anderen Mädchen waren Bürokauffrauen (also einfach Blazer und so), die Jungs hatten die Latzhose vom Vortag an, und zwei der Jungs hatten richtig geile selbst-aufblasende "Magier"-Anzüge an, so cool. *o* 

5. Tag - Freitag - ASSI / BAD TASTE
Auf den Bildern sieht man mein 'schönes' Make Up gar nicht richtig. :( Ich habe einen auf "16 and PREGNANT" gemacht und mich noch nie so unwohl gefühlt. :D Falls ihr fragt, da ist ein rundes Kissen drunter, und ja, es hat einfach so gehalten. Dadrüber ein schickes Leo-Top, dann noch eine Jogginghose mit Ugg Boots, Lidl-Tüte, Assi-Dutt (der beim Sport-Turnier an dem Tag auch noch zerstört wurde) und der Look ist perfekt. Achja, und natürlich türkiser Lidschatten, Lidstrich bis zum Ohr, nachgemalte Augenbrauen, fetteste Schicht Foundation in der falschen Farbe, zu viel Rouge, übergemalter pinker Lippenstift und DUCKFACE. Bei diesem Motto haben tatsächlich fast alle mitgemacht oder hatten zumindest eine Jogginghose an (was aber auch am Turnier gelegen haben könnte.)


Am 28. Juni war das Holi Festival, was einfach nur toll war, aber nichts mit meinem Abschluss zu tun hat, deswegen geht's weiter mit Abschlusszelten vom 29. Juni bis 2. Juli. Ich weiß nicht, ob es das in allen Teilen Deutschlands so gibt, jedenfalls haben wir von Sonntag bis Mittwoch auf dem kleinen Land einer meiner Mitschülerinnen jede Nacht gezeltet und sind von dort aus direkt zur Schule gegangen. Nachmittags wurde dann zuhause geschlafen, und weiter geht's. :D Was wir da gemacht haben, könnt ihr euch vorstellen, aber ich hab es tatsächlich geschafft, nicht ein einziges Mal einen richtigen Kater zu haben! :D Und gekotzt hab ich auch nicht (im Gegensatz zu einigen anderen), das sollte man als Erfolg ansehen. Leider gab es viel Drama wegen zwei Leuten, das ging fast immer pünktlich um Mitternacht los, aber vorher hatten wir soo viel Spaß. Wir haben gesungen (oder eher 'gegrölt'), gelacht und die letzten Aufnahmen für das Abschlussvideo gedreht. Das gehörte nämlich auch zu meiner stressigen Abschlusszeit: Ich habe ein 16-Minuten-langes Video gefilmt und geschnitten, wo die schönsten und vor allem lustigsten Momente der Abschlussfahrt, der Mottowoche und ein bisschen des Abschlusszeltens nochmal gezeigt wurden, denn ich hatte in dieser Zeit fast immer meinen Camcorder dabei und auch Fotos gab es ohne Ende. Außerdem bedanken wir uns alle nochmal bei unserer Klassenlehrerin, da das Video hauptsächlich für sie war. Es war so unglaublich viel Arbeit, ich saß in jeder freien Minute daran, und das kurz vor den Abschlussfeiern. Stress pur! Aber es hat sich gelohnt, dazu gleich mehr. (: Ich würde es euch so gerne zeigen, aber wie gesagt, ich denke nicht, dass alle Beteiligten dieses Video im Internet finden wollen. Es besteht zum größten Teil aus sehr peinlichen Momenten. ;D


Am 3. Juli war vormittags in der Schule die offizielle Zeugnisvergabe, also die Abschlussfeier. Und jaaa, ich habe ein bisschen geheult. Nach dem "Programm", bei dem wir die Ergebnisse unserer Paartanz-AG zeigen konnten (mein Partner ist leider genauso groß wie ich, deswegen musste ich Ballerinas tragen :D) und wir uns beim Lehrer-Improvisations-Theater über den oben erwähnten Mathelehrer als Prinzessin totgelacht haben, wurden alle Schüler einzeln aufgerufen und bekamen ihr Zeugnis und eine Rose. Ich kann ein klein wenig angeben, denn ich habe nur eine 3, und vier 1en (Schnitt 1,68). Da darf ich ruhig mal stolz auf mich sein, oder? :D Ich hab mich im letzten Schuljahr echt angestrengt und die Prüfungszeit war nicht grade ein Kinderspiel. Nach der Zeugnisvergabe unserer Klasse haben wir noch eine Rede vorbereitet und alle zum Lachen und (besonders was unsere Klassenlehrerin angeht) Weinen gebracht, es war echt schön und auch echt sehr traurig. Nach der offiziellen Feier waren wir und unsere Eltern noch eingeladen, uns in der Schulbücherei zu treffen, wo es himmlische Brownies gab, um uns ein Video anzugucken, was unsere Klassenlehrerin für uns gemacht hat. Es wurden Fotos von der 5. bis zur 10. Klasse gezeigt, und ich bin echt froh, dass ich erst in der 7. dazugekommen bin, denn die Bilder vorher waren echt peinlich. ;D Alles in Allem war es wirklich schön und ich kann es immer noch nicht ganz fassen, dass dieser Tag der letzte in meiner Schule gewesen sein soll. Ich weiß, andere würden sich freuen, und es war auch nicht alles gut, aber hier hatte ich immer am meisten Spaß mit meiner Klasse und besonders das letzte Jahr werde ich nie vergessen.


Am 4. Juli war 'mein großer Tag' - der Abschlussball. Wie erwartet, hab ich zu viel erwartet. :D Nein, ohne Spaß, es war zwar nicht ganz so, wie ich mir einen traumhaften Teenie-High-School-Film-Ball vorgestellt habe, aber es war dennoch wunderschön. Wir haben unseren letzten gemeinsamen Abend zusammen mit unseren Eltern und Geschwistern (und der Parallelklasse -_-) verbracht, und nachdem wir alle zusammen das Deutschland-Spiel auf der Leinwand geguckt haben, wurde mein Video gezeigt. Der Ton war nicht so der Wahnsinn, aber ich fand es total schön, die Reaktionen im Saal zu sehen, an bestimmten Stellen, zum Beispiel wenn alle gemeinsam gelacht haben, oder wenn die gezeigten Personen sich schämten, und so weiter. Auch wenn es peinlich war, fanden (glaube ich) alle es sehr schön und es hat nochmal gezeigt, wie schön unsere Abschlusszeit war. Unsere Klassenlehrerin wusste gar nicht, was sie sagen soll, sie hat total geweint (ich dann leider auch) und mich umarmt, und sich bei allen nochmal bedankt für alles. Für mich war das auf jeden Fall ein kleines Highlight, und meine Arbeit hat sich am Ende gelohnt. (: Jetzt wollen alle das Video auf CD haben. :D Nach dem Video gab es Essen, wovon ich aber nur zwei Brote und ganz viel Kuchen hatte (ich hasse Kartoffeln und das ganze Zeug, uurgh), wir haben Helium-Luftballons steigen lassen, an denen unsere Wünsche für die Zukunft standen, haben geredet und gelacht, und zum Ende hin noch viel getanzt. Es war ein schöner Abschluss, obwohl ich die ganze Zeit daran denken musste, wie schade es ist, dass ich diese Menschen alle erstmal nicht wieder sehen werde. :( Ich werde jeden einzelnen unglaublich vermissen, und hoffe, dass wir schon bald ein Klassentreffen machen. ♥


Meine Abschlussfahrt nach Berlin lasse ich lieber weg, das hätte viel zu lange gedauert. :D Vielleicht zeig ich euch ja mal ein paar Bilder, hehe.
Das war's! Ich hoffe, es hat den ein oder anderen interessiert und ihr hattet Spaß beim Lesen und Angucken, ich dachte mir, dass es vielleicht ganz schön wäre, wenn ich euch ein bisschen was von meiner Abschlusszeit erzähle. (:
Ich habe große Angst vor dem, was jetzt nach den Sommerferien kommt, denn ich werde ab September die Fachoberschule besuchen, aber ich freue mich auch und bin gespannt, was die Zukunft mir so bringt. Drückt mir die Daumen! ♥



P.S.: Ich habe jetzt endlich auch MEINEN Re-Read-Sommer angefangen und somit mein allererstes englisches Buch! Denkt dran, ihr könnt jederzeit einsteigen - HIER gibt's alle Infos, die ihr zu dieser Aktion braucht, und ->HIER<- könnt ihr euch direkt anmelden. Viel Spaß! ^-^

P.P.S.: Meine Haare sind ab, lol.