Dienstag, 30. September 2014

Taylor Swift Book Tag


Wie man am Banner vielleicht erkennen kann, bin ich nicht grade ein großer Fan von Taylor Swift... Ich meine... Ja gut, ich will niemanden verärgern, deswegen zähle ich lieber nicht alle Gründe auf. ;D Sie ist einfach awkward und mir persönlich unsympathisch, aber ein paar ihrer Lieder finde ich nicht soo schlecht. c:

Jedenfalls wurde ich vom Blog WE ARE INFINITE. mit dem "Taylor Swift Book TAG" getaggt und da die Fragen, bzw. Aufgaben, eigentlich ganz cool sind, und ich den Tag schon auf YouTube entdeckt hatte und interessant fand, mache ich natürlich gerne mit. (:
Bei dem Tag soll man zu verschiedenen Taylor-Songs ein passendes Buch finden, aber das erklärt sich von selbst, wenn ihr jetzt weiterlest. ;)
Die Aufgaben sind auf englisch, aber ich vertraue da mal auf euch. :D



1. WE ARE NEVER EVER GETTING BACK TOGETHER
Pick a book or series that you were pretty sure you were in love with, but then wanted to break up with.
Reckless: Steinernes Fleisch von Cornelia Funke - nachdem ich Tintenherz gelesen und geliebt habe, musste ich mir ihr neues Fantasy-Buch natürlich gleich aus der Bücherei holen, als ich es im Weltbild-Katalog entdeckt habe. Das ist schon ewig her, noch vor meiner Blogger-Zeit! Ich war mir absolut sicher, dass ich es lieben würde, und war dann extrem enttäuscht. Ich wollte es nur noch abbrechen und habe wirklich sehr gekämpft, um es bis zum Ende zu schaffen. Meine ausführliche Rezension gibt's ->HIER<-.

2. RED
Pick a book with a red cover.
Mein hübschestes rotes Buch ist Rot wie das Meer von Maggie Stiefvater. *-* Ich bin absolut verliebt in dieses Cover, es ist so schön und so passend und so perfekt. c: Was den Inhalt angeht - die Rezension dazu findet ihr ->HIER<-.

3. THE BEST DAY
Pick a book that makes you feel nostalgic.
Mit Tintenherz von Cornelia Funke verbinde ich immer die Anfänge meiner großen Leseliebe... Als Kind habe ich zwar schon gelesen, aber dieser Trilogie-Auftakt hat mich in meiner Teenager-Zeit wieder in die Bücherwelt hineingeführt. Ich habe alles geliebt und werde auf jeden Fall immer ein wenig nostalgisch, wenn ich das Buch mit dem schönen Cover auf meinem Regal stehen sehe. (:

4. LOVE STORY
Pick a book with forbidden love.
Hier habe ich mich für Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern entschieden. Mir ist irgendwie aufgefallen, dass ich mich gar nicht mehr so genau an die Handlung erinnern kann. :( Aber den wundervollen und mehr als magischen Zirkus werde ich nie vergessen, ebenso wie die Tatsache, dass die zwei Protagonisten absolut nicht zusammen sein durften. ->HIER<- ist die Rezension zu einem bezaubernden Buch. ♥

5. I KNEW YOU WERE TROUBLE
Pick a book with a bad character you couldn’t help but love.
Cole aus Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Ashton ist mein Lieblingscharakter des Buches, und das, obwohl er eigentlich der Bösewicht ist. Aber er ist einfach so cool und witzig und Bad Boy, gleichzeitig auch irgendwie liebevoll und sarkastisch und irgendwie kann man ihn auch verstehen und... Achmann, ich liebe Cole. :D Rezi zum Buch: ->HIER<-.

6. INNOCENT
Pick a book that someone ruined the ending for.
Die Bestimmung: Letzte Entscheidung von Veronica Roth - Danke, Tumblr! -___- Ich habe es mir von Sontka ausgeliehen und werde das große Finale bald lesen, aber ich weiß blöderweise dank dem Internet schon wie es ausgeht. >.<

7. EVERYTHING HAS CHANGED
Pick a character from a book who goes through extensive character development.
Harry Potter aus der gleichnamigen Reihe von J. K. Rowling - aber das muss ich ja kaum noch erwähnen, oder? :D Harry macht über 7 Bücher und somit 7 Jahre eine unglaubliche Entwicklung durch, er wird erwachsen und verändert sich, er hat so jung schon so viel erlebt und über die Jahre Erfahrungen gesammelt, er musste viel ertragen, hat viel erreicht, und ist trotzdem er selbst geblieben. ♥

8. YOU BELONG WITH ME
Pick your most anticipated book release. 
Silber: Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier!! HER DAMIT!!!! 

9. FOREVER AND ALWAYS
Pick your favorite book couple.
Gwendolyn und Gideon aus der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier natürlich! Immerhin haben die beiden das King&Queen-Tournament gewonnen, als ich Vertreter war. :3 Ich bin immer noch voll stolz, auch wenn das schon über 1 Jahr her ist. ;D In ->DIESEM<- Post sind unten alle Links zur Tourney und meinen Beiträgen aufgelistet, da stehen alle Gründe drin, weshalb sie mein Lieblings-Buchpaar sind. *o*

10. COME BACK, BE HERE
Pick the book you would least like to lend out, for fear of missing it too much.
Mein Mercy-Falls-Schuber von Maggie Stiefvater! Nach dem Sommer Ruht das Licht In deinen Augen ist eine sehr schöne Trilogie, die ich verschlungen habe, aber der Hauptgrund, weshalb ich sie so vermissen würde, ist mein wunderhübscher Schuber, den ich zu Weihnachten bekommen habe! Erstmal würde es total doof aussehen, wenn ein Buch darin fehlen würde, und außerdem wäre der Platz auf meinem Regal ohne den Schuber total leer und es wäre einfach nicht das selbe. :( Die Cover sind einfach perfekt, ich bin immer wieder neu verliebt. ^-^

11. TEARDROPS ON MY GUITAR
Pick a book that made you cry a lot.
Die Bücherdiebin von Markus Zusak. Ohne Worte.
(Rezension ->HIER<-)

12. SHAKE IT OFF
Pick a book that you love so much, you just shake off the haters.
Eigentlich wollte ich ja keine Bücher doppelt nehmen, aber beim letzten Mal ging es ja um einen CHARAKTER... Also nehme ich erneut Harry Potter von J. K. Rowling. :D Und zwar jedes einzelne Buch! Es gibt zwar nur sehr wenige Hater (denn wie könnte man diese Reihe bitteschön hassen??), aber auch gegenüber allen, die sie noch nicht mal gelesen habe, bin ich schon sehr schockiert. :D Ich liebe die Bücher so sehr, dass ich es komplett ignoriere, wenn jemand was dagegen sagt. Zumindest versuche ich das, um nicht komplett bei sowas auszurasten. :3



So, Freunde der Nacht, das war's! Ehrlich gesagt kenne ich die Hälfte der Songs gar nicht. :DD Der Tag hat aber trotzdem viel Spaß gemacht und ich bedanke mich bei Bekky Muffin fürs Taggen! Wenn ihr Fan seid oder einfach die Aufgaben mochtet, dann unbedingt mitmachen. ♥

Sonntag, 28. September 2014

Off-Topic-Sunday: Herbst/Winter Inspiration


Der Herbst ist da und heute möchte ich euch ein paar Bilder zeigen, die mich in dieser Jahreszeit, und ein wenig zum Winter, inspirieren. Das sind auf der einen Seite Fashion-Inspirationen, aber auch einfach allgemein Fotos, die ich mit dem Herbst und somit der eher düsteren Jahreszeit verbinde.
Ich hoffe, ihr seid hierdurch auch ein wenig inspiriert oder habt einfach Spaß beim Angucken. ♥

Die Quellen erfahrt ihr beim Drübergehen mit der Maus! :)







Die einzige Art, wie ich es schaffe, das Ende des Sommers zu verkraften, ist, mir Fashion-Ideen oder allgemein Inspiration für den Herbst zu holen, denn dadurch freue ich mich darauf, Neues auszuprobieren, was im Sommer einfach nicht passt.

Hoffentlich habt ihr ein wenig Inspiration gefunden oder es hat euch einfach gefallen, ein bisschen durch meinen Kopf zu scrollen...
Jetzt dürftet ihr eine ungefähre Idee von meinem Style haben. :D Ich steh einfach total auf 90s Grunge und auch das 'Sweater Weather' darf zu den kalten Jahreszeiten nicht fehlen. ♥



Alle OTS in einer Übersicht:
->HIER<-

Mittwoch, 24. September 2014

Das Ende des Re-Read-Sommers


Der Herbst hat offiziell begonnen, der Sommer ist leider vorbei - und damit auch der Re-Read-Sommer 2014.
Bei dieser Partnerblog-Aktion von Sontka und mir haben wir seit dem 21. Juni Bücher erneut gelesen, weil re-readen einfach toll ist. *-* Dieses Mal gab es auch die neue Regelung, dass man Bücher lesen kann, die man bisher schonmal in einer anderen Sprache gelesen hat - ich zum Beispiel habe Harry Potter endlich auf Englisch gelesen.
Leider leider haben sich dieses Jahr extrem wenige Teilnehmer gemeldet, weswegen die Überschrift dieses Posts in jeder Hinsicht zutrifft:
Das war der letzte Re-Read-Sommer von Heartbeat und Herzensgeschichten. :)
Mir persönlich (und sicher auch den anderen Teilnehmern) hat es zwar wieder viel Spaß gemacht, aber wir sehen auch ein, dass einfach zu viele lieber ihren SuB abbauen wollen, und das ist ja mehr als verständlich.
Hoffentlich hat es den Teilnehmern denn wenigstens gut gefallen und ihr hattet Spaß am Re-Readen! ^-^

Ich habe nur 4 Bücher gelesen, nämlich die englischen Harry-Potter-Bücher 1 bis 4. Eigentlich hab ich mir gesagt, dass ich im Sommer ja genug Zeit haben müsste, aber nichts da, ich hab in den Sommerferien fast jeden Tag etwas unternommen oder hatte mit Schule und Praktikum zu tun.
Trotzdem war und ist es einfach wundervoll, meine Lieblingsreihe so ganz im "Original" zu lesen, die Wortspiele sind im Deutschen einfach nicht so cool. ;D
Meine Re-Read-Sommer Seite findet ihr oben, oder einfach durch einen Klick ->HIER<-.

Die nächste Aktion kommt bestimmt! ♥♥


Freitag, 19. September 2014

Dinge über Leser, Bücher und Blogger #3 (Lesewoche 2014)

Ich hab aus Versehen gestern Abend die ersten beiden Posts der Reihe direkt nacheinander veröffentlicht (hatte beim Vorplanen das falsche Datum angegeben), deswegen gibt es jetzt auch schon Post Nr. 3 :D

Mit diesem Post ist die erste Lesewoche meines Blogs komplett abgeschlossen, da ich ja nur noch diese Fakten-Posts veröffentlichen wollte, um ein schönes Ende zur Aktion zu bieten. (: Vorerst zumindest, denn wie versprochen wird es schon bald wieder einen 168-Stunden-Marathon geben... Ein wenig Geduld müsst ihr trotzdem noch haben, ich bin momentan sehr im Stress. Aber jetzt wünsche ich euch noch gute Unterhaltung mit hoffentlich interessanten Dingen, die mir während dem Lesemarathon aufgefallen sind! ♥



Bei Statistiken sind leider nur die Antworten mit einbezogen, die ich in die Posts kopiert habe, da es zu lange gedauert hätte, alle eure Update-Posts nochmal durchzuklicken... Aber da ich den Großteil der Antworten reinkopiert habe, könnt ihr den Zahlen einigermaßen Glauben schenken. ;)

Allgemein sind die Fakten nur auf die Teilnehmer und ihre Antworten auf meine Fragen bezogen, und gelten nicht unbedingt für jeden Blogger oder jedes Buch! Viele Dinge wären mir aber auch so aufgefallen und durch die Teilnehmer bestätigt.


1. Überwiegend wollen die Teilnehmer lieber in der Gegenwart als in der Vergangenheit oder Zukunft leben.
Tja, das ist ist wohl eine absolute Meinungs-Angelegenheit... Ich denke, alles hat Vorteile, wobei die Zukunft mir doch am meisten Angst macht.

2. Unsere Wunschlisten sind weitaus größer als unser SuB.
Wir werden wohl niemals alle Bücher, die jemals auf unserer Wunschliste landen, tatsächlich lesen können... Leider leider. :'(

3. Viele von uns lesen am liebsten auf dem Bett.
Dazu zähle ich nicht - ich versuche es zu vermeiden, im Liegen zu lesen, weil ich immer so Rückenschmerzen bekomme oder mir sonst was weh tut, egal wie ich liege. (Das könnte auch daran liegen, dass ich das Buch nie ganz aufschlagen will, und somit nach jeder Seite die Position wechseln muss, um überhaupt lesen zu können. ;D) Das Gleiche gilt auch für jeden Stuhl, der nicht mein Lese-Sessel ist... Also eigentlich kann ich nur in meinem Sessel wirklich gemütlich und auf Dauer lesen. :) Aber dass das Bett am kuschligsten ist - da kann ich euch zustimmen! :D

4. Wir haben kaum Bücher, die mit U oder B beginnen.
Voll random grade, aber auch das ist mir aufgefallen. ;DD

5. Gwendolyn Shepherd ist die beliebteste weibliche Protagonistin unter den Teilnehmern.
Auch ich mag Gwen aus der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier am liebsten. *__*

6. Die meisten Teilnehmer haben ihr Buch neu gekauft/bekommen.
Bei mir sind nur etwa 75% neu gekauft, würde ich schätzen, was meiner Meinung nach ziemlich wenig ist. Ich steh halt auf eBay, und hatte bisher nur selten Pech. :D

7. Nur wenige benutzen KEIN Lesezeichen.
Wobei die Art der Lesezeichen ganz verschieden ist - von selbstgebastelt bis Kassenzettel ist alles dabei.

8. In der 'perfekten lockerleichten Sommer-Lektüre' geht es meistens um Liebe.
Zumindest euren Antworten zufolge, ich kenn mich da nicht so aus. ;)

9. Wir wollen unbedingt einen Tag lang in einer Buchhandlung eingesperrt sein und dort stundenlang stöbern, in so viele Bücher wie möglich reinlesen, und ganz viele mitnehmen.
Wer von uns träumt nicht davon? ♥

10. Fast jeder besitzt ein Buch, das er wahrscheinlich niemals lesen oder noch ewig lange vor sich herschieben wird.
Man kauft sich ein Buch, liest es aber nicht sofort, liest es nicht nächste Woche, nicht nächsten Monat, nächstes Jahr... Und schon haben wir das, was man eine SuB-Leiche nennt. Das Interesse geht oft nach einiger Zeit verloren und man zieht andere Bücher inzwischen vor. Wer kennt es nicht?

11. Das älteste Buch eines Teilnehmers ist im Original im Jahr 1813 1811 erschienen.
Diesen Rekord darf ich persönlich mit Stolz und Vorurteil von Jane Austen verzeichnen. :3
EDIT: Clärchen hat mir mitgeteilt, dass ihr Buch Verstand und Gefühl von Jane Austen sogar 1811 erschienen und somit NOCH älter ist! *O*

12. Meistens erfahren wir durch Blogger von Neuerscheinungen.
Auf meinem Dashboard ist ja auch immer alles voll davon. ;D

13. Das "Hach"-Phänomen.
Hierzu folgt wahrscheinlich ein eigener Post, da ich es nicht in ein paar Sätzen erklären kann, und gerne direkt über dieses Thema einzeln mit euch diskutieren möchte. c:

14. Keiner der Teilnehmer hat sich während der Lesewoche eine Stelle im Buch markiert.
Übrigens meinte ich mit der zugehörigen Frage nicht mit Textmarkern zu markieren oder eine Stelle direkt zu unterstreichen, sondern eher mit Post-Its oder so. Einige hatten das wohl falsch verstanden, ich hatte mich da aber auch ein bisschen blöd ausgedrückt. 

15. Viele haben bestimmte Angewohnheiten beim Lesen.
Die meisten gehen (wie ich unter anderem auch) einfach nur übertrieben vorsichtig mit Büchern um, einige kauen Fingernägel, schlafen ständig über dem Buch ein, was auch immer. Aber das macht uns Nerds nun mal aus, oder? ;D

16. Wir lesen besonders viel im Sommer und Winter, und eher weniger im Frühling und Herbst.
Fast alle Teilnehmer haben betont, dass man sich im Sommer schön sonnen und dabei lesen kann, während man sich im Winter drinnen schön einkuscheln und gemütlich lesen kann. In den "Zwischen"-Jahreszeiten ist die Leseflauten-Rate da höher, glaube ich. :D

17. Fast alle Teilnehmer tippen ihre Rezensionen und schreiben sie nur handschriftlich auf, wenn sie unterwegs sind.
Ich hatte ja in meiner Antwort erwähnt, dass ich es nicht verstehe, warum man Rezensionen mit der Hand vorschreibt, wenn man am Computer doch viel schneller ist und alles direkt umändern kann. Durch eure Antworten ist mir aber klar geworden, dass viele dass einfach machen, weil sie grade an einem Ort sind, wo ihr Laptop nicht in Reichweite ist. Das ergibt natürlich Sinn, auch wenn ich persönlich Rezensionen immer so vor mir herschiebe, dass das wohl nur ein weiterer Grund wäre, um das Tippen aufzuschieben. :D

18. Wir haben durchschnittlich jeweils 785 Seiten gelesen!
Leider haben nicht alle Teilnehmer ihre Seitenzahl angegeben, aber es fehlen nur ein paar, von daher... Ich finde das extrem gut, besonders da ich selbst kaum zum Lesen gekommen bin, und ja auch viele arbeiten oder zur Schule mussten! Nicht wenige haben über 1000 Seiten gelesen! Ich bin stolz auf euch. ♥




DANKE fürs Teilnehmen oder stilles Mitverfolgen, zum tausendsten Mal Danke für all die Kommentare und euer aktives Mitmachen. DANKE, dass ihr diese Aktion zu so etwas Schönem gemacht habt!
♥♥♥♥♥

Donnerstag, 18. September 2014

Dinge über Leser, Bücher und Blogger #2 (Lesewoche 2014)

Ohne großes Vorwort geht es heute weiter mit Teil 2 der drei Posts über Dinge, die mir bei dem 168-Stunden-Teilnehmern zum Thema Buchblogger und unser größstes Hobby aufgefallen sind - und ein bisschen random shit nebenbei. Noch kurz die üblichen Anmerkungen und dann wünsche ich euch viel Spaß! Hoffentlich findet ihr die Fakten genauso interessant wie ich. *o*



Bei Statistiken sind leider nur die Antworten mit einbezogen, die ich in die Posts kopiert habe, da es zu lange gedauert hätte, alle eure Update-Posts nochmal durchzuklicken... Aber da ich den Großteil der Antworten reinkopiert habe, könnt ihr den Zahlen einigermaßen Glauben schenken. ;)

Allgemein sind die Fakten nur auf die Teilnehmer und ihre Antworten auf meine Fragen bezogen, und gelten nicht unbedingt für jeden Blogger oder jedes Buch! Viele Dinge wären mir aber auch so aufgefallen und durch die Teilnehmer bestätigt.


1. Unsere Tag-1-Bücher lagen vorher im Durchschnitt 3 Monate auf unserem SuB.
Dabei ist eine "zwei bis drei Jahre"-Angabe nicht mit eingerechnet, weil das zu ungenau wäre, um einen realistischen Durchschnitt zu erhalten. :D


2. Fantasy-Einsteigern empfehlen wir hauptsächlich Harry Potter.
Extrem viele haben bei der Frage, welche Bücher sie jemandem empfehlen würden, der noch nie Fantasy gelesen hat, Harry Potter geantwortet. Ich auch, denn meiner Meinung nach ist HP für JEDEN etwas- ♥

3. Nur selten gibt es keine Liebesgeschichte in (Jugend-)Büchern.
Ob das gut oder schlecht ist... Das müsst ihr für euch selbst entscheiden. ;)

4. Unsere Tag-4-Bücher sind zwischen 1997 und 2014 erschienen - die meisten im Jahr 2014.
Tja, wir stehen einfach auf Neuerscheinungen, oder? :D

5. In fast jedem Buch erscheint mindestens ein Tier oder tier-ähnliches Fabelwesen.
Zumindest im Fantasy-Genre. c:

6. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist das beliebteste Contemporary-Buch unter den Teilnehmern.
Dieses John-Green-Buch wurde (wie vorhergesehen) am häufigsten als Contemporary-Lieblingsbuch angegeben.

7. Bei den meisten Teilnehmern stand ihr (Tag-7-)Buch nur wenige Tage/Wochen auf der Wunschliste, bevor sie es sich gekauft haben.
Da passe ich überhaupt nicht dazu - meine Wunschbücher stehen immer eine halbe Ewigkeit auf der Liste, bevor ich sie mir endlich zulege! :D

8. Im Durchschnitt liegen 39 Bücher auf dem SuB eines Teilnehmers.
Ich finde das erstaunlich wenig, dafür dass ich nicht selten 500-Bücher-SuBs entdecke. :D

9. Wir lesen hauptsächlich lieber außergewöhnliche als 'normale' Bücher.
Die meisten Teilnehmer haben angegeben, dass ihr Buch alles andere als normal ist und dass sie genau das auch so gerne daran mögen. So geht es mir auch und ich denke, das ist einer der Gründe für meine Fantasy-Liebe. ^-^

10. Im Auto kann kaum einer gut lesen - im Bus oder in der Bahn dagegen schon.
Ich kann fahrzeug-mäßig nur im Zug lesen, was total schade ist, da ich jetzt oft genug mit dem Bus fahre, um eigentlich viel schaffen zu können. Aber leider wird mir im Auto und im Bus so leicht schlecht, wenn ich lange nach unten schaue. -.-

11. Der Großteil der Teilnehmer ist gegen E-Books.
Und das ist auch gut so!! Kommt schon Leute, wir dürfen nicht zulassen, dass die Technologie unsere guten alten ECHTEN Büchern, die man in der Hand halten und im Regal bewundern kann, irgendwann ersetzen wird, Platzmangel hin oder her!! :(

12. Sehr viele Leser besitzen Tiere - meistens sind es Katzen.
Tja, also DIESES Klischee stimmt nun mal wirklich - wir Bücher-Nerds lieben Katzen. :D Naja, die meisten von uns. ;)

13. Nur wenige hören beim Lesen Musik.
Ich kann zwar verstehen, dass man sich besser konzentrieren und ins Buch versinken kann, wenn man nichts um sich herum hört, aber ich persönlich kann es nicht leiden, wenn alles still ist. :D

14. Im Durchschnitt stehen 68 Bücher auf der Wunschliste der Teilnehmer.
Damit liege ich fast genau beim Durchschnitt! :D Wie gesagt, es wurden nicht ALLE Antworten einberechnet, aber das dürfte in etwa stimmen, weil ich bei solchen Statistik-Fragen fast jede Antwort reinkopiere. :)

15. Kaum ein Protagonist unserer gelesenen Bücher liest selbst gerne.
Ich meine, dass ich nicht ein einziges mal die sichere Antwort gelesen habe, dass einer der Protagonist selbst einen riesigen SuB hat. Mir fällt da momentan auch nur Tintenherz ein, ehrlich gesagt, und selbst da glaube ich, dass Meggie ihre Bücher alle sofort liest und immer wieder liest..
Was meint ihr, woran das liegt? Meistens ist es wahrscheinlich so, (vor allem bei Fantasy und Dystopien,) dass unsere Charaktere grade viel Wichtigeres zu tun haben als zu lesen - die Welt retten beispielsweise.

16. Die Meinungen zu Vampiren und Werwölfen gehen SEHR weit auseinander.
Was das angeht, hätten die Antworten nicht unterschiedlicher sein können: Manche wollen seit Twilight nichts mehr davon hören, andere lesen immer noch gerne Bücher, die sich damit befassen, wieder andere haben noch nie Bücher gelesen, die etwas damit zu tun hatten bzw. erst vor Kurzem damit angefangen, und noch anderen sind die Fabelwesen total Wurst, solange die Story gut ist.

17. Die Bücher der Teilnehmer waren fast ausschließlich eher gewaltfrei.
Vielleicht nicht ganz gewaltfrei, aber zumindest nicht allzu brutal, bei den meisten floss nicht sonderlich viel Blut. Liegt wohl einfach an unserer Bücher-Auswahl oder unserer Empfindlichkeit. ;D



Morgen ist das große Finale des dreiteiligen Posts, 18 Fakten habe ich noch für euch! ♥♥♥

Dinge über Leser, Bücher und Blogger #1 (Lesewoche 2014)

Dieser Post sollte ja schon vor ein paar Tagen kommen, aber ich stecke mitten in meiner ersten Schulwoche auf der Fachoberschule und ersten Arbeitswoche, daher purer Zeitmangel. O.O

Jedenfalls gibt es heute den ersten Teil drei ziemlich besonderer, und hoffentlich für euch auch interessanter Posts - mir sind beim Lesemarathon nämlich so einige interessante, klischeehafte, merkwürdige und lustige Sachen aufgefallen, und wie ihr in der Überschrift lesen könnt, betrifft das uns Bücher-Nerds und -Blogger und unsere geliebten Bücher.
Beim Durchlesen eurer Antworten habe ich viele Gemeinsamkeiten und auffällige Dinge bemerkt, die ich in diesem Post gerne mit euch teilen und gerne in den Kommentaren diskutieren möchte! ^~^

Es sind jetzt doch DREI Posts geworden, weil ich mehr Sachen in den Antworten gefunden habe als gedacht, aber sie kommen alle direkt 3 Tage nacheinander. :D




Bei Statistiken sind leider nur die Antworten mit einbezogen, die ich in die Posts kopiert habe, da es zu lange gedauert hätte, alle eure Update-Posts nochmal durchzuklicken... Aber da ich den Großteil der Antworten reinkopiert habe, könnt ihr den Zahlen einigermaßen Glauben schenken. ;)

Allgemein sind die Fakten nur auf die Teilnehmer und ihre Antworten auf meine Fragen bezogen, und gelten nicht unbedingt für jeden Blogger oder jedes Buch! Viele Dinge wären mir aber auch so aufgefallen und durch die Teilnehmer bestätigt.


1. Im Durchschnitt geben die Teilnehmer 27,50€ im Monat für Bücher aus.
Auch das bezieht sich nur auf die Antworten, die ich in den Post reinkopiert habe, aber bei der Frage hab ich glaub ich fast alle mit rein genommen. :D

2. Wir haben ständig das Bedürfnis, unserem Protagonisten irgendwas mitzuteilen, ihn zu warnen oder irgendwie zu helfen.
Auch das ist mir aufgefallen. Bei der Frage, was die Teilnehmer ihrem Haupt-Charakter grade sagen würden, kam immer wieder irgendeine Warnung oder ein "Tu's nicht!" oder ein Tipp, den nur man selbst als Leser kennt, oder eine Weisheit, wie er sich verhalten sollte, damit das Ganze ein gutes Ende nimmt. Ich finde das total faszinierend! Was sagt ihr dazu?

3. Beinahe alle Teilnehmer ziehen Fantasy ganz klar Contemporary vor.
Das ist mir sehr sehr stark aufgefallen - fast alle haben Fantasy als ihr Lieblings-Genre angegeben. Zwar sind auch auf meinem Dashboard viel mehr Fantasy-Bücher-Posts zu sehen, aber ich dachte, das läge daran, dass ich einfach eher Bloggern folge, die einen ähnlichen Bücher-Geschmack wie ich haben. Fantasy ist halt einfach toll. ♥

4. Auf einer Skala von 1 bis 10 lag der Wunsch der Teilnehmer, ihr Tag-7-Buch zu lesen, im Durchschnitt bei 7,5.
Übrigens wurden nur die Zahlen 0, 7, 9 und 10 verteilt, voll komisch. o.o

5. Bei den meisten ist der SuB seit Beginn der Blogger-Zeit bedeutend größer geworden.
So war es auch bei mir. Durch Blogger habe ich überhaupt erst von so vielen tollen Bücher erfahren, von denen ich sonst nie gehört hätte, und ich hab mich vorher auch selbst nicht besonders darüber informiert. Ist es bei euch der gleiche Grund? :)

6. Wir lieben viel mehr Bücher als wir hassen.
Ich glaube, es war nur ein einziges Mal der Fall, dass ein Teilnehmer sein aktuelles Buch gar nicht mochte. Da wir Bücher allgemein so lieben, ist das wahrscheinlich vorhersehbar, denn es braucht wohl einiges, damit einem wirklich komplett der Lesespaß fehlt. :3

7. Cover sind für uns Buchverrückten schon ziemlich wichtig.
Was das angeht, sind wir leider ziemlich oberflächlich - zumindest die meisten von uns, und auch ich zähle dazu... Das Cover ist nun mal das Erste, was man vom Buch sieht, und sorgt dafür, dass wir auf den Inhalt überhaupt erst aufmerksam werden.

8. Die SuB-Bücher der Teilnehmer sind größtenteils VOR Mitte 2012 erschienen.
Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet, da es so viele tolle Neuerscheinungen gibt, und ich hab immer das Gefühl, dass alle nur neue Bücher kaufen. ;D Okay, vielleicht werden dann auch nur DIESE neuen gelesen und die "alten" Bücher werden zu SuB-Leichen... Sagt mir, wie es bei euch ist! :)

9. Wir haben alle Angst vor Spinnen.
Im Ernst, beinahe JEDER hat auf die Frage, ob grade ein Tier in der Nähe ist, irgendwas mit Spinnen erwähnt, und kein einziger klang annähernd begeistert von dem Gedanken. ;D

10. Der Großteil der Teilnehmer ist Dreiecksbeziehungen in Büchern gegenüber eher abgeneigt.
Um mal Anna von Magische Momente in der kleinen Bücherwelt zu zitieren: »Eine Beziehung sollte aus sich zwei liebenden Menschen bestehen, die sich vertrauen können!«
...Vielleicht ist das Thema inzwischen auch einfach ausgelutscht.

11. Kaum jemand mochte mit seinem Protagonisten des jeweiligen (Tag-7-)Buches tauschen.
Da es in Büchern häufig um weltrettende Missionen, Katastrophen, einen zukünftig zerstörten Planeten und allgemein viele Probleme geht, ist das wohl nachvollziehbar. Aber kommt schon, wenn ihr die Chance hättet, in Hogwarts zu leben und zaubern zu können, wäre so ein kleiner Drache doch nebensächlich, oder? :D

12. Meistens kaufen wir uns ein Buch aufgrund der positiven Meinungen anderer oder wegen einem tollen Vorgänger.
Bei Reihen wollen wir natürlich meistens auch unbedingt die Fortsetzung lesen - und auch ich lasse mich gerne von guten Rezensionen beeinflussen. c:

13. Fast ausnahmslos alle Teilnehmer gehen extrem sorgsam mit ihren Büchern um.
Ich glaube, nur ein oder zwei Blogger haben geschrieben, dass sie NICHT besonders vorsichtig mit Büchern umgehen. Ich zähle zur extrem übertrieben sorgsamen Variante in der Fast-Schon-Gruselig-Edition. :D

14. Fast in jedem Buch der Teilnehmer stirbt mindestens ein Charakter.
Teilweise "unwichtige" Nebencharaktere, manchmal auch einer der Protagonisten. Hut ab an alle Game-of-Thrones-Leser - wie haltet ihr das aus??! :D

15. Erstaunlich viele Bücher werden inzwischen verfilmt.
Das ist mir natürlich auch schon vorher aufgefallen, aber auch beim Marathon haben viele angegeben, dass der zugehörige Film schon in den Kinos lief oder zumindest eine Verfilmung geplant ist. Meine Meinung zu Buchverfilmungen ist immer unterschiedlich, es kommt ganz auf die Umsetzung an, aber ich schaue mir fast jeden Film an, wenn ich das Buch gelesen habe.

16. Die meisten Protagonisten sind eher eigensinnige Katzen als treue Hunde.
Als ich danach gefragt habe, waren ca. 50% der Antworten "Katzen", etwa 40% "ein bisschen von beidem" und ungefähr 10% "Hunde". So nach Gefühl.
Ich denke mal, dass Charaktere mit einem eigenen Kopf einfach interessanter sind. (:

17. Fast alle haben mehr Taschenbücher als Hardcover auf dem SuB.
Auch das trifft auf mich selbst ebenso zu. Ich glaube, die zwei Gründe sind folgende. Taschenbücher sind einfach günstiger. Und: Hardcover sehen meistens einfach hübscher aus und deswegen lesen wir sie eher als Taschenbücher! Das zusammen ergibt viele viele ungelesene TBs. :D

18. Sehr viele von uns erwarten am sehnsüchtigsten den dritten Band der Silber-Trilogie von Kerstin Gier.
Wir können nicht mehr warten!!! >____<




Morgen geht's weiter mit Part 2 von 3! ^o^
♥♥♥

Sonntag, 14. September 2014

Lesewoche - FAZIT - Rückblick und so. ♥

168 Stunden lang haben wir zusammen gelesen, uns ausgetauscht, Fragen beantwortet, Kommentare geschrieben, Aufgaben erfüllt, uns auf Twitter mitgeteilt, wir sind bis in die Nacht aufgeblieben, haben Instagram-Bilder gepostet und hatten (hoffentlich) dabei viel Spaß zusammen - ich zumindest hatte es.
Die erste Lesewoche bei Herzensgeschichten ist mit vorgestern Nacht vorüber und von dem, was ich bisher von euch gehört hatte, hatten alle Teilnehmer viel Freude daran! Das macht mich natürlich sehr glücklich und da in diese 7 Tage unglaublich viel Arbeit und Zeit von mir reingesteckt wurde, auch schon im Voraus, möchte ich nochmal auf den 168-Stunden-Lesemarathon zurückschauen. ♥

Bevor es losgeht, habe ich noch eine kleine Überraschung für euch - Hibou kommt ein letztes Mal zurück! Und ihre magischen Farbwechsel-Kräfte haben den Höhepunkt erreicht. *~*
Rainbow-Hibou!! ♥♥

Außerdem wollte ich noch kurz Sorry sagen, dass der Post nicht wie angekündigt gestern kam, es sind ein paar Sachen dazwischen gekommen und ich wollte das nicht mal so eben schnell abtippen, sondern mir wirklich Zeit dafür nehmen. (:

Morgen kommt noch ein zweiter Teil zum Fazit, zu dem ich mich spontan entschieden habe, also seid gespannt ^-^
Jetzt geht's aber wirklich los. :D


168 Stunden, 7 Tage lang, so viel zu lesen wie möglich ist gar nicht so einfach - aber es macht auch unglaublich viel Spaß. Für mich war es natürlich ein bisschen anstrengender als für euch, aber ich habe es gerne gemacht, weil ich es geliebt habe, all eure Antworten, Updates und Kommentare zu lesen! Ich wollte eigentlich bei jeder Frage nur ein paar Antworten einfügen, weil es sonst zu viel wurde - aber es WURDE zu viel, da ich fast jede Antwort reingebracht habe. ;D Ich fand nun mal so viel davon interessant und wollte es weitergeben. (:

Wie gesagt steckte für mich wirklich viel Arbeit, Spaß, Aufwand, Zeit und besonders viel Liebe in dieser Aktion. Seit ich die Idee hatte, habe ich jeden Tag daran gearbeitet - alle Einzelheiten zum Ablauf und der Organisation, der Aktions-Banner, die vielen Hibou-Versionen, die täglichen Banner, und vor allem die vielen vielen Fragen und Aufgaben. Zu jedem der 7 Mottos gab es 24 Fragen und 12 Aufgaben, die größtenteils dazu passten. Insgesamt musste ich mir also 168 Fragen und 84 Aufgaben überlegen.
Und das hat wirklich viel Spaß gemacht! Manchmal bin ich natürlich auch verzweifelt, weil mir einfach nichts mehr eingefallen ist, aber besonders bei Mottos wie "Tiere" hab ich mir auch bei den Fragen ein paar kleine Aufgaben überlegt, und eure Antworten dazu habe ich besonders gerne gelesen, also wenn ihr zum Beispiel eine bestimmte Stelle zitieren solltet. Dabei habe ich dann meistens ALLE Antworten von euch reinkopiert, ich find sowas toll *o* Eigentlich könnte man eine kleine Geschichte aus all diesen Zitaten schreiben, das wär sicher lustig. ;D
Ich weiß auch, dass manche Fragen sich ein bisschen ähnlich waren, das tut mir leid. :/ Es war auch völlig in Ordnung, wenn ihr nicht alles beantwortet habt, ich hab ja vorher schon gesagt, dass die ganze Aktion so flexibel für euch wie möglich sein soll, denn bei so etwas "Großem" sollte auch jeder Teilnehmer etwas davon haben und sich anpassen können. Ich hoffe, das konnte ich irgendwie erreichen. (:
Jedenfalls hat mir die Vorbereitungszeit total viel Spaß gemacht, vor allem da sich währenddessen immer mehr Teilnehmer gemeldet haben. Ich hab jedes Mal wie ein Regenbogenhonigkucheneinhornpferd gegrinst, wenn ich gesehen habe, dass ich ein neues Kommentar hatte. *__* So ging es eigentlich sowieso die ganze Lesewoche lang, aaah, nichts geht über Kommentare. :D

Leider gab es ein paar Teilnehmer, die doch nicht mitgemacht haben, ohne sich nochmal zu melden, aber die meisten waren fast bis zum Schluss noch aktiv dabei. Und da der Marathon natürlich auch innerhalb der Woche weiterging, hatten viele erst abends Zeit, den Post zu schreiben - ich hab mich aber sehr gefreut, dass ihr euch trotzdem immer die Zeit dafür genommen habt! ^-^

Um nochmal auf die Kommentare zurückzukommen... Wie können so viele Menschen auf einem Haufen so lieb und nett und toll sein?! O.O Im Ernst, wie ist das möglich, Buchblogger sind alle sooo süß und rücksichtsvoll miteinander - zumindest hier bei der Lesewoche. :D Nein im Ernst, ich hab mich so sehr darüber gefreut, und als ich krank war, hat fast jeder Teilnehmer mir gute Besserung gewünscht, das bedeutet mir echt viel, dass ihr an mich gedacht habt. Ihr seid immer so verständnisvoll, das gibt's doch gar nicht. :D
Und auch wenn ich bei den Update-Posts nach unten gescrollt habe, war fast jedes Mal mindestens ein Kommentar von einem anderen Teilnehmer zu finden, ich find das wirklich toll, dass ihr euch auch untereinander ausgetauscht habt. Das war auch eines der Ziele des Marathons. Miss Duncelbunt war da zum Beispiel sehr fleißig. :D

Reden wir mal über meine persönliche Lesewoche. Also, im Sinne von, ich als ganz normaler Teilnehmer. :D Tja.... Ich bin abgekackt. :'DD Das Einzige, was ich geschafft habe, ist fast immer ein stündliches Update zu schreiben, wenn ich anwesend war und nicht vorgepostet habe, auch wenn die Updates meistens total unsinnig waren und nach einiger Zeit gar nichts mehr mit dem Lesemarathon zu tun hatten. ;D
Aber das liegt nun mal daran, dass ich halt so gut wie gar nicht zum Lesen gekommen bin. Am ersten Tag, Samstag, war ich fast durchgehend am Laptop oder Handy, weil ich so aufgeregt war und einfach die ganze Zeit gucken musste, ob es schon wieder neue Updates gibt und so, da hab ich nicht viel gelesen - außerdem war ich ab 17 Uhr den ganzen Abend weg. Am Sonntag dann war ich den ganzen Tag krank, es ging mir richtig schlecht, und ich konnte noch gradeso regelmäßig die Fragen und Aufgaben einfügen, musste auch viel vorposten. Ich hatte auch nicht die Kraft, eure Antworten zu kopieren, womit wir zum dritten Tag kommen, an dem es mir zwar besser ging - allerdings saß ich von halb 8 morgens bis 2 oder 3 Uhr nachts dann an den Updates, da ich ja auch die Antworten ab 17 Uhr von Samstag noch nachholen musste. Jep, ich war fleißig. :D Also ebenfalls keine Lese-Zeit. Erst an Tag 4 konnte ich Harry Potter and the Goblet of Fire mal wieder in die Hand nehmen, ab diesem Tag musste ich aber Schulsachen vorbereiten. Das Gleiche am Mittwoch, aber da habe ich im Vergleich zu den anderen Tag echt viel gelesen! :D Der vorletzte Tag war leider wieder stressiger, da ich noch viel erledigen musste, und Schule geht nun mal vor, so schade es auch drum ist. Am Freitag hatte ich dann meinen ersten Schultag an der neuen Schule, am Nachmittag saß ich am Laptop und abends hatte ich Besuch - aber ich muss zugeben, an dem Nachmittag hätte ich eigentlich ein bisschen lesen können.
Denkt jetzt nicht, dass ich deswegen mega-enttäuscht bin oder so, denn es war mir vollkommen bewusst, wie viel Arbeit ich mit der Aktion hätte, denn die Antworten konnte ich nicht vorbereiten, und ich wollte die Posts natürlich so aktuell wie möglich halten. Zugegeben, dass in dieser Woche mein Schulstart ist, habe ich ehrlich gesagt bei er Planung vergessen. :D Trotzdem, ich wusste, worauf ich mich einlasse, und es war mir wichtiger, dass ihr Spaß hattet mit den Fragen und so als dass ich besonders viel lese. :)

Ich glaube, ich kann sagen, dass ich mein Ziel erreicht habe - soweit ich das mitbekomme, hatten alle Teilnehmer viel Freude an der Aktion, auch wer nicht jeden Tag dabei war. Jedes Mal, wenn jemand geschrieben hat, dass die Lesewoche bisher total Spaß macht, oder so was wie "Coole Frage!", hat mich das unglaublich glücklich gemacht. Und zu hören, dass viele tatsächlich TRAURIG sind, dass die Aktion jetzt vorbei ist... Das ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man so viel Arbeit in etwas steckt. Ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine, und findet das jetzt nicht voll übertrieben und kitschig, denn ich sage nur, wie ich das empfinde. Für manche mag es nur eine weitere Blog-Aktion sein, aber für mich waren es Wochen der Vorbereitung, und dafür gelobt zu werden oder ein 'Dankeschön' zu hören, das geht nicht an mir vorbei.
Vor allem die Antworten zu der allerletzten Frage (wie viel ihr gelesen habt, wie es euch gefallen hat, und ob ihr wieder teilnehmen würdet) waren so.. AAAAAW :DD Hier nur mal ein paar Auszüge, denn auch ich möchte EUCH Danke dafür sagen. ♥
Daaaaaaanke Sabrina fürs Veranstalten. Du hast das so super organisiert und die ganze Mühe, die du dir gemacht hast... Einfach unglaublich! ♥ Ich würde auf jeden Fall noch einmal teilnehmen! (Annas Bücher) // Danke, dass du uns mit deinen vielen Fragen und Aufgaben eine wundervolle Woche geschenkt hast! Du hast dir wirklich sehr viel Mühe gegeben und einiges an Arbeit gehabt. Das war sicher auch nicht immer einfach die ganzen 7 Tage am Ball zu bleiben. Daher auch großen Respekt dafür!!! (Vivians Bücherwelten) // Ich würde unglaublich gerne wieder teilnehmen. Ich freue mich schon richtig darauf, wenn es wieder eine 168-Stunden Lesewoche gibt. Es war der Hammer! ♥ (A thousand and one Story) // Ich finde es einfach nur super, was du an Mühe, in dieses Projekt gesteckt hast und fand die Aktion wirklich super. (Büchernerd)
Und noch viel mehr herzallerliebste Worte von den Teilnehmer, ihr seid mir alle so sehr ans Herz gewachsen während dieser Aktion!!!! Danke danke danke für all das Lob und die Kommentare (wenn ich die auch noch alle zitieren würde, säßen wir morgen noch hier), es macht mich so glücklich, dass ihr die ganze Woche Spaß hattet und die Aktion mit Freude miterleben konntet, denn natürlich war es auch für mich nicht immer einfach, aber sobald ich ein liebes Wort gelesen habe, hab ich gerne und mit Motivation weitergemacht.

Ich habe das mit dem Austauschen ja schon kurz angesprochen - die 168 Stunden haben auch den Zweck erfüllt, neue Bücher und neue Blogger kennenzulernen. Wie schon gesagt, seid ihr mir alle richtig ans Herz gewachsen. Ich habe ja alle Antworten und Updates von euch gelesen und war somit sozusagen live dabei war, wenn ihr euch druch ein Buch gelesen habt. Ich wusste zum Ende hin bei jedem Blog, welches Buch grade gelesen wird, und wo ihr da grade ungefähr seid, und es war irgendwie immer voll komisch, wenn ihr eins beendet habt, ich war immer total gespannt, was ihr am Ende davon gehalten habt und so, und ich habe sooo viele neue Bücher kennengelernt, von denen ich noch nie etwas gehört habe! Durch Ana zum Beispiel habe ich jetzt Emily Lives Loudly auf meine Wunschliste gesetzt, weil ich miterlebt habe, wie begeistert sie beim Lesen war und das war einfach toll. Ich hoffe, ihr konntet auch ein paar neue Bücher entdecken, und auch Blogger! Ich folge allen Teilnehmern und ich freue mich irgendwie voll, wenn ich jetzt was von euch auf dem Dashboard sehe. :D
Also, ich empfehle allen, sich mal durch die TEILNEHMERLISTE zu klicken, es sind wirklich schöne Blogs und sympathische Blogger dabei gewesen. Und lest euch auf jeden Fall auch die Antworten zu ein paar Fragen der Lesewoche durch, wenn ihr das nicht gemacht habt, so könnt ihr einiges zu Büchern erfahren, von denen ihr vorher noch gar nichts wusstet. Alle Posts gibt's ->HIER<-, scrollt euch einfach mal durch. :)

Besonders gerne habe ich übrigens auf Twitter und Instagram vorbeigeschaut, eure Bilder und Tweets mit dem Hashtag #168stunden hab ich ja fast alle in die Posts eingebunden und ich folge euch auch allen, soviel ich weiß. :D Meiner Meinung nach haben das noch viel zu wenige! An manchen Tagen war ich zwar auch nicht ganz so aktiv, aber gestalkt habe ich euch fast durchgehend. ;D


Egal, wie viel Stress ich mit dem 168-Stunden-Lesemarathon hatte - ich bereue es absolut nicht. Meine Eltern haben ständig gefragt, wann das endlich vorbei ist, weil ich jeden Tag im Pyjama auf meinem Sessel im Zimmer eingesperrt vorm Laptop saß. :D Aber sie haben auch keine Ahnung, wie wunderbar es ist, wenn so viele Blogger (und für mich war die Teilnehmerzahl echt riesig O.O) sich zusammenschließen, mit den gleichen Interessen, alle sind wunderbar nett und lustig, und wir lesen alle zusammen, und teilen uns mit, und... hach, ich fand es einfach toll. Dieses "Projekt" war und ist irgendwie wie mein Baby. ♥


Und da es sich so viele gewünscht haben...
JA, es wird eine zweite Lesewoche geben!!!
Genaueres verrate ich noch nicht, aber ihr werdet es früh genug erfahren. *O*


DANKE, DASS IHR DABEI WART!!!
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥



Es folgt noch ein weiterer Post, der mit dem 168-Stunden-Lesemarathon zusammenhängt, bevor die Lesewoche 2014 endgültig abgeschlossen ist - er dürfte morgen veröffentlicht werden, wenn alles klappt. ♥



Achja, und was man auch nicht vergessen sollte: Ich fand es so bezaubernd, wie sehr ihr alle Hibou gefeiert habt. :DD Auch dazu hab ich mir noch was Kleines überlegt, aber da ich noch nicht weiß, ob das wirklich was wird, will ich euch nicht zu viel versprechen.